1. Saarland
  2. St. Wendel

Lebensräume erkunden auf Panoramaweg und Naturlehrpfad

Lebensräume erkunden auf Panoramaweg und Naturlehrpfad

Ostertal/St. Wendel. Nach den bisher vom Bund Naturschutz Ostertal vorgestellten Naturlehrpfaden Osterrenaturierungspfad im Naturschutzgebiet Ostertal zwischen Herchweiler und Marth, dem Natur- und Vogellehrpfad Osterbrücken und dem Kulturlandschaftspfad Bubach präsentiert der BNO jetzt auch den Panoramaweg in St. Wendel und den Naturlehrpfad Tiefenbachtal. Der Panoramaweg St

Ostertal/St. Wendel. Nach den bisher vom Bund Naturschutz Ostertal vorgestellten Naturlehrpfaden Osterrenaturierungspfad im Naturschutzgebiet Ostertal zwischen Herchweiler und Marth, dem Natur- und Vogellehrpfad Osterbrücken und dem Kulturlandschaftspfad Bubach präsentiert der BNO jetzt auch den Panoramaweg in St. Wendel und den Naturlehrpfad Tiefenbachtal. Der Panoramaweg St. Wendel verläuft vom Wendelinushof über eine Länge von 2,5 Kilometern bis zum Wanderparkplatz an der Landstraße nach Werschweiler. An fünf Stationen werden auf Infotafeln die wichtigsten Kulturlandschaftselemente und ihre Bedeutung als Lebensraum dargestellt. An der Station eins wird der Lebensraum Hecke, an den weiteren Stationen die Lebenräume Blumenwiese, Wald, Acker und Streuobstwiese vorgestellt. Von dem Weg aus hat man eine herrliche Aussicht ins St. Wendeler Land. Durch das Naturschutzgebiet Tiefenbachtal führt ein weiterer Naturlehrpfad. Er beginnt an der Station eins an der Biotopanlage am Feldweg zwischen Werschweiler und Niederkirchen. Hier wird man in die Geheimnisse im Kleingewässer eingeführt und erlebt einen Streifzug durch die Welt des Wassers. Die zweite Station zeigt auf Infotafeln den Lebensraum Alt- und Totholz. Der Pfad führt dann am Jagdhaus vorbei zur dritten Station an der Weiheranlage, wo der Lebensraum Feuchtwiese vorgestellt wird. Von hier aus führt der Weg zurück an den Parkplatz beim Sägewerk Morgenstern. kp