1. Saarland
  2. St. Wendel

Lebensabend zuhause verbringen

Lebensabend zuhause verbringen

St. Wendel. Engelbert Schreiner, Leiter der Altenhilfe des Hospitals, stellte die vielfältigen Möglichkeiten, das Alter möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu verbringen, dar. So habe fast jede Gemeinde im Landkreis eine Sozialstation, die vielfältige Betreuungsaufgaben übernehme, von der häuslichen Pflege bis zum fahrbaren Mittagstisch

St. Wendel. Engelbert Schreiner, Leiter der Altenhilfe des Hospitals, stellte die vielfältigen Möglichkeiten, das Alter möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu verbringen, dar. So habe fast jede Gemeinde im Landkreis eine Sozialstation, die vielfältige Betreuungsaufgaben übernehme, von der häuslichen Pflege bis zum fahrbaren Mittagstisch. Die Betreuung durch ausgebildete Pflegekräfte sei in der Regel nicht wesentlich teurer, als auf Schwarzarbeit osteuropäischer Arbeitskräfte zurückzugreifen, sagte Schreiner. Auch könne im Saarland jeder ab 60 Jahren, der seine Wohnung seniorengerecht umbaue, mit einem Landeszuschuss von 25 Prozent der Kosten, maximal 4000 Euro, rechnen. Zudem gebe es noch andere Zuschussquellen. Das Durchschnittsalter für eine Heimunterbringung liege derzeit in St. Wendel bei 84,5 Jahren. Solange man noch rüstig ist, sei es ratsam, verschiedene Heime aufzusuchen und sich über die Unterbringung und andere wesentliche Eigenschaften der Häuser zu informieren. Dadurch könne im Ernstfall das Selbstbestimmungsrecht gewahrt werden und man müsse sich nicht einer Fremdentscheidung unterwerfen. Wer Ansprechpartner ist, wenn in der Nachbarschaft die Pflegebedürftigkeit bei Alleinstehenden erkennbar sei, war eine der Fragen in der abschließenden Diskussion. Zuständig sind die Sozialämter, das Gesundheitsamt oder auch die Sozialdienste, die dann weitere Schritte in die Wege leiten könnten, erläuterte Schreiner. "Betrügereien an Haustür und Telefon" ist Thema der nächsten Veranstaltungen am 7. Mai, ab 14.30 Uhr in der Bildungsstätte "Impuls" , Alter Woog, St. Wendel. Am 4. Juni ist eine Tagesfahrt nach Metz geplant. red