Landfrauen aus dem Kreis blicken auf ereignisreiches Jahr zurück

Landfrauen aus dem Kreis blicken auf ereignisreiches Jahr zurück

Alsweiler. Über 170 Landfrauen aus allen sechs Kreisverbänden im Saarland waren zur Landesdelegiertenversammlung des Landesverbandes der Saar-Land-Frauen ins katholische Pfarrheim nach Alsweiler gekommen. Das vergangene Jahr war besonders ereignisreich, da die Veranstaltungen ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums standen

Alsweiler. Über 170 Landfrauen aus allen sechs Kreisverbänden im Saarland waren zur Landesdelegiertenversammlung des Landesverbandes der Saar-Land-Frauen ins katholische Pfarrheim nach Alsweiler gekommen. Das vergangene Jahr war besonders ereignisreich, da die Veranstaltungen ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums standen. Auf der Versammlung begrüßte die stellvertretende St. Wendeler Kreisvorsitzende Margret Holzer mehrere Ehrengäste, unter ihnen der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald, den Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Werner Laub, und den Präsidenten des Bauernverbandes Saar, Klaus Fontaine. Im Kreislandfrauenverband sind derzeit elf Ortsvereine mit rund 1000 Landfrauen organisiert. Holzer schaute auf die wichtigsten Aktivitäten der Kreislandfrauen im vorigen Jahr zurück. In seinem Grußwort sprach Landrat Recktenwald den Kreislandfrauen für ihr ehrenamtliches Engagement bei vielen Veranstaltungen im St. Wendeler Land ein Lob aus. Das Symbol "fleißige Biene", das Sinnbild der Landfrauen, treffe haargenau zu. "Auf die Landfrauen kann man bauen", meinte der Landrat zum Schluss seiner Rede. Bürgermeister Laub freute sich darüber, dass der Landesverband in Alsweiler zu Gast sei und lud die Landfrauen zur Marienverehrungsstätte in den Härtelwald ein. Bauernpräsident Klaus Fontaine ging in seiner Rede aus aktuellem Anlass auf die ungerechte Behandlung der Milchbauern ein. Die Ausführungen des Bauernpräsidenten passten zum Geschäftsbericht von Hedwig Garbade, der Vorsitzenden des Landesverbandes Saar-Land-Frauen, war doch das Milchprojekt "Fit mit Milch" im vorigen Jahr ein voller Erfolg. Bei dem Schulmilchprojekt wurden 2007 insgesamt 654 Unterrichtsstunden an 34 Grundschulen, sechs weiterführenden Schulen und an fünf Kindergärten mit großem Erfolg durchgeführt. Dazu kamen außerschulische Aktionen bei der Saarlandmesse und bei Erntedankfeiern. Ein weiterer Höhepunkt im Geschäftsjahr 2007 war die Verköstigung beim Neujahrsempfang des saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller in der Saarlandhalle. Zu der Feier des 50-jährigen Jubiläums des Landesverbandes in Püttlingen kamen über 900 Landfrauen. Bei diesem Fest wurde die Landesvorsitzende Hedwig Garbade mit der "Goldenen Biene" geehrt. Ein weiterer Höhepunkt war im August das Landesfest "50 Jahre Saarland". Traditionell waren die Landfrauen im September auf der "Welt der Familie" an zehn Tagen im Einsatz, ebenso beim Erntedankfest in Saarbrücken. kp

Auf einen Blick:Der geschäftsführende Vorstand des St. Wendeler Kreislandfrauenverbandes: Kreisvorsitzende ist Christel Pauly aus Namborn, Stellvertreterinnen sind Margret Holzer aus Urexweiler und Helene Hartmann aus Alsweiler. Der Landesvorstand der Saar-Land-Frauen: Landesvorsitzende ist Hedwig Garbade, Stellvertreterinnen sind Christel Altmeyer und Vera Backes, Geschäftsführerin ist Astrid Schmeer, Beisitzerinnen sind Irene Welter, Agathe Thelen, Rosemarie Weber und Gretel Vogel. Landesehrenvorsitzende ist Christel Steitz. kp