1. Saarland
  2. St. Wendel

Kuchen und Brote in Erinnerung an den Heiligen Wendelin

Kuchen und Brote in Erinnerung an den Heiligen Wendelin

St. Wendel. Am Samstag, 5. Juli, wird in der Pfarrei St. Wendelin wieder Wendelskuchentag gefeiert. Während der Vorabendmesse um 18 Uhr segnet der Geistliche Brote und Kuchen

St. Wendel. Am Samstag, 5. Juli, wird in der Pfarrei St. Wendelin wieder Wendelskuchentag gefeiert. Während der Vorabendmesse um 18 Uhr segnet der Geistliche Brote und Kuchen. Dieser Brauch geht in das Jahr 1360 zurück, als der erste Teil der Basilika, das Hochchor, eingeweiht und danach die Reliquien des heiligen Wendelin von der Magdalenenkapelle in die neue Kirche übertragen wurden. Der Kirchenvorstand ließ fortan zur Erinnerung an diesen Tag jedes Jahr kleine Kuchen backen, Wendelskuchen genannt, und an die Gläubigen verteilen. Später taten das die St. Wendeler Hausfrauen, ließen das Gebäck in der Kirche segnen. Das Segnen der Brote und Kuchen erinnert jedes Jahr am 5. Juli an diesen alten Brauch. gtr