1. Saarland
  2. St. Wendel

Konzert auf der renovierten Orgel der Gonnesweiler Kirche

Konzert auf der renovierten Orgel der Gonnesweiler Kirche

Gonnesweiler. "Es ist erstaunlich, was der Orgelbauer Thomas Gaida aus diesem Instrument herausgeholt hat", sagte Pastor Stefan End, nachdem die Renovierung der aus dem Jahr 1960 stammenden Orgel in der Heilig-Geist-Kirche in Gonnesweiler beendet worden ist. Der Orgelbauer aus Wemmetsweiler hat das Instrument komplett gereinigt und neu intoniert

Gonnesweiler. "Es ist erstaunlich, was der Orgelbauer Thomas Gaida aus diesem Instrument herausgeholt hat", sagte Pastor Stefan End, nachdem die Renovierung der aus dem Jahr 1960 stammenden Orgel in der Heilig-Geist-Kirche in Gonnesweiler beendet worden ist. Der Orgelbauer aus Wemmetsweiler hat das Instrument komplett gereinigt und neu intoniert. Außerdem waren Reparaturen am Pfeifenwerk, an den Windladen und am Spieltisch notwendig geworden. Im zweiten Manual wurde das Register "Zimbel" durch das Register "Sesquialter" ersetzt, was der Orgel einen runden und warmen Klang verleiht. Außerdem baute Thomas Gaida einen Tremulanten ein. Das Instrument wurde vor fast 50 Jahren in der Orgelbauwerkstatt Christian Gerhardt in Boppard am Rhein gebaut und hat 13 Register, verteilt auf zwei Manuale und Pedal. Die Renovierung kostete 25 000 Euro. Das Geld wurde von der Kirchengemeinde durch Spenden, Sonderkollekten und Einnahmen aus Pfarrfesten ohne Zuschuss des Bistums aufgebracht. Am kommenden Sonntag, 15. Februar, wird die renovierte Orgel um 17 Uhr mit einem Konzert vorgestellt. Interpreten sind Dekanatskantor Thomas Martin sowie der Posaunist Stefan Kollmann. Auf dem Programm stehen Werke von Buxtehude, Liszt, Kaufmann, Marcello, Satie, Bach, Pezelius, Walther und Barié. Der Eintritt ist frei. Spenden werden für die Unterhaltung der Orgel verwendet. gtr