1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Kolumnen

Schnee bedeutet immer gleich Chaos

Schnee bedeutet immer gleich Chaos

Da kann noch so viel passieren. Wenn es mal etwas mehr als gewöhnlich schneit, dann ist das weit und breit das beherrschende Thema. Und so handelt auch diese Woche vom Wintereinbruch, auch wenn ich nicht gerne übers Wetter schreibe.

Es wundert nicht nur mich, warum es in unseren Breitengraden immer gleich zum Chaos kommt, kaum wird der Boden weiß. So ganz üblich sind verschneite doch auch bei uns nicht.

Beispiel Freitag: In der Nacht hatte es geschneit, aber die Straßenverhältnisse waren in Ordnung. Die Streudienste hatten gute Arbeit geleistet. Dennoch waren ganze Streckenabschnitte wegen querstehender Laster gesperrt. Ich habe noch nie einen Lkw gefahren und kann daher nicht sagen, wie das Fahrverhalten ist, schon gar nicht auf Eis und Schnee . Aber gerade Brummi-Fahrer müssten doch wissen, wie es sich damit verhält, sie fahren ja schließlich tagtäglich. Irgendetwas läuft da schief. Und ich frage mich: Warum gibt es eigentlich in den Alpen diese Probleme nicht in dem Ausmaß wie bei uns?