Historisches mit Wonne

Alles neu macht der Mai, heißt es. Ob der Wonnemonat tatsächlich alles neu gemacht hat, vermag ich nicht zu sagen. Aber immerhin gab es in der Region in diesem Monat, in dieser Woche zwei historische Ereignisse.

Und beide hatten sie mit der Natur zu tun. Nach langer Planung wurde am Pfingstwochenende der Nationalpark Hunsrück-Hochwald eröffnet. Viele Wünsche und Hoffnungen sind damit verbunden. Vom Aspekt des Naturschutzes abgesehen, versprechen sich Gemeinden im Kreis einen Impuls in Sachen Tourismus. Soll der Nationalpark ein Grund mehr sein, auch das St. Wendeler Land erkunden zu wollen. Dass es sich hier gut aushalten lässt, scheinen sich zwei Storchenpaare zu denken. Die haben in der Göckelmühle in Baltersweiler und in Werschweiler ihre Nester gebaut und ziehen ihre Jungen groß. Bislang wurden vier Storchenbabys gesichtet - die ersten seit mehr als 100 Jahren. So hat der Mai also doch was Neues gebracht.