Die Queen und Herzogin Luise

Grazil winkt Queen Elizabeth II. den Menschen zu. Die freuen sich, warten lange, um einen Blick auf die britische Königin zu erhaschen. Jubelnde Menschen mit Fähnchen, die Queen hat die Herzen vieler Bürger bei ihrem Aufenthalt in Deutschland im Sturm erobert.

Vor allem in Frankfurt/Main und Berlin. Nichts gegen die Großstädte. In einer kleinen Stadt des Saarlandes wäre die Königin nicht nur ebenso empfangen worden, sie hätte auch Ahnenforschung betreiben, sich mit der Figur ihrer Vorfahrin am Schlossplatz fotografieren lassen können. Luise hieß diese Frau, Herzogin Luise. Und - richtig - lebte in St. Wendel. Herzog Ernst I. von Sachsen-Coburg (1784 - 1844) war zunächst mit Luise verheiratet. Ihr zweiter Sohn Albert (1819 - 1864) heiratete 1824 die britische Königin Victoria. Albert ist so Ur-Urgroßvater der heutigen Queen. Die Wurzeln der Windsors reichen bis nach St. Wendel. Eine kleine Randnotiz in der Geschichte des großen Herrscherhauses.

(Quelle: "Die Windsors aus St. Wendel" von Lukas Kowol für Saargeschichten, 3/2014.)