1. Saarland
  2. St. Wendel

Kolumne: Unsere Woche im Landkreis St. Wendel

Kolumne Unsere Woche : Intolerant? Von wegen.

Hass, Rassismus, Intoleranz – laut einer Studie der Universität Leipzig hat fast jeder dritte Deutsche eine Abneigung gegen Ausländer. Aber gilt das auch für die Menschen im St. Wendeler Land? Schwer vorstellbar, wenn man sich die SZ-Lokalausgaben der vergangenen Tage ansieht.

Denn die beweisen, wie loyal die Nordsaarländer sind.

Da haben wir zum Beispiel über einen Syrer berichtet, der in Neunkirchen eine neue Heimat gefunden hat. Dort habe er es nach eigener Aussage endlich geschafft, zur Ruhe zu kommen und einen Job zu finden. Unterstützt hat ihn dabei eine St. Wendelerin, die für die Nachwuchskräfte in dem Unternehmen zuständig ist.

Eine junge Frau aus Oberthal möchte nach dem Abitur die Bundesrepublik sogar verlassen, um in der Ferne etwas Gutes zu tun. Sie hat geplant, zwölf Monate lang einen Freiwilligendienst in einem kolumbianischen Gemeindezentrum zu absolvieren.

Menschen im Ausland zu helfen, das war auch das Ziel von gut 60 Teilnehmern beim Hungermarsch in Theley. Sie sammelten Spenden, um die armen und kranken Bewohner der indonesischen Insel Flores zu unterstützen.

Den ultimativen Beweis für die Toleranz der Nordsaarländer lieferte jedoch die Gemeinde Nonnweiler. Aller Vorurteile zum Trotz versorgt sie seit ein paar Tagen etliche Rheinland-Pfälzer mit Wasser aus der Primstalsperre. Hass, Rassismus, Intoleranz? Von wegen. Das ist Fremdenfreundlichkeit in Perfektion.