1. Saarland
  2. St. Wendel

Sturm „Sabine“ wütet weiter: Keine Pause für die Feuerwehren im Landkreis St. Wendel

Sturm „Sabine“ wütet weiter : Keine Pause für die Feuerwehren im Landkreis St. Wendel

Noch immer fegt der Sturm „Sabine“ über das St. Wendeler Land hinweg. Für die Hilfskräfte bedeutet das: jede Menge Arbeit.

Wie Brandinspekteur Dirk Schäfer gerade mitteilt, sind die Feuerwehren im Landkreis seit Beginn des Orkans mehr als 50 Mal ausgerückt. Betroffen seien demnach fast alle Kommunen. „Es handelt sich überwiegend um umgestürzte Bäume auf Straßen und Stromleitungen. Teilweise wurden Dächer leicht abgedeckt und Gebäude hierdurch oder durch umherfliegende Teile beschädigt“, erklärt Schäfer. Er geht davon aus, dass im Laufe des Tages noch viele weitere Einsätze auf die Feuerwehren zukommen werden.

Updates folgen.