1. Saarland
  2. St. Wendel

Kann Nordsaar die Erfolgsserie ausbauen?

Kann Nordsaar die Erfolgsserie ausbauen?

Marpingen/Nohfelden. Wenn das Sprichwort stimmt, dass aller guten Dinge drei sind, dann dürfte diesen Samstag eigentlich nichts schief gehen für die Handballer des Saarlandligisten HSG Nordsaar. Denn der Gegner ist der TV Merchweiler. Jenes Team also, gegen das die HSG Nordsaar in der aktuellen Spielzeit bereits zweimal gewonnen hat: 26:24 setzten sich die Nordsaarländer im Hinspiel durch

Marpingen/Nohfelden. Wenn das Sprichwort stimmt, dass aller guten Dinge drei sind, dann dürfte diesen Samstag eigentlich nichts schief gehen für die Handballer des Saarlandligisten HSG Nordsaar. Denn der Gegner ist der TV Merchweiler. Jenes Team also, gegen das die HSG Nordsaar in der aktuellen Spielzeit bereits zweimal gewonnen hat: 26:24 setzten sich die Nordsaarländer im Hinspiel durch. Im Pokal ging's noch knapper zu, hier siegte die HSG 26:25. Und diese Siegesserie - zuletzt feierte Nordsaar in der Liga sogar sechs doppelte Punktgewinne in Folge - will die Mannschaft unbedingt fortsetzen. Ungeachtet dessen, dass sich das Verletzungspech im Nordsaarland ausgesprochen wohl zu fühlen scheint: Zum Langzeitverletzten Julian Molter gesellt sich der zuletzt stark auftrumpfende Pascal Seiler (Fingerbruch). Spielbeginn in der Marpinger Sporthalle ist um 20 Uhr. Ebenfalls diesen Samstag muss der TV Birkenfeld/Nohfelden ran. Nach dem 34:29-Heimsieg gegen die VTZ Saarpfalz II hat die Mannschaft in der Tabelle wieder Anschluss gefunden. Um 20 Uhr muss sie nun beim SV 64 Zweibrücken II antreten.tog