1. Saarland
  2. St. Wendel

JFG Marpingen schafft einen Sensations-Sieg beim 1. FC Saarbrücken

JFG Marpingen schafft einen Sensations-Sieg beim 1. FC Saarbrücken

Marpingen. Hut ab, JFG Marpingen. Dem abstiegsbedrohten Fußball-B-Jugend-Regionalligisten ist am Wochenende eine Riesen-Sensation geglückt. Beim bis dato noch ungeschlagenen Spitzenreiter der Regionalliga Südwest, dem 1. FC Saarbrücken, gewann die Mannschaft von Trainer Reiner Breyer mit 3:1 (1:0). "Das war von uns das beste Spiel in dieser Saison

Marpingen. Hut ab, JFG Marpingen. Dem abstiegsbedrohten Fußball-B-Jugend-Regionalligisten ist am Wochenende eine Riesen-Sensation geglückt. Beim bis dato noch ungeschlagenen Spitzenreiter der Regionalliga Südwest, dem 1. FC Saarbrücken, gewann die Mannschaft von Trainer Reiner Breyer mit 3:1 (1:0). "Das war von uns das beste Spiel in dieser Saison. Wir haben alles richtig gemacht", jubelte Breyer nach dem Überraschungs-Coup. Der kam aber wohl auch zustande, weil Saarbrücken den Gegner etwas auf die leichte Schulter nahm. "Ich weiß, was meine Mannschaft kann. Saarbrücken wusste es scheinbar nicht", erklärte Breyer.Yannik Wendels hatte Marpingen nach 20 Minuten per Foulelfmeter in Führung gebracht. Auch vom Ausgleich des 1. FCS durch Philip Mandla (54. Minute) ließ sich Marpingen nicht aus dem Konzept bringen. Tobias Haupt köpfte zehn Minuten später zum 2:1 für den Außenseiter ein. Nur eine Minute später gelang Steffen Hoffmann - ebenfalls per Kopf - der Treffer zum 3:1-Endstand.

Der Sieg in Saarbrücken sorgte natürlich für große Freude bei den Marpinger Spielern. "Die Stimmung war diese Woche so gut wie nie", erzählt Breyer. Und am Samstag soll sie noch besser werden. Dann empfängt die Breyer-Elf um 14 Uhr den Ludwigshafener SC. "Wir werden besser spielen als im Hinspiel", ist sich Breyer sicher. In Ludwigshafen verlor seine Elf mit 0:3. Dieses Mal wird ein Dreier angepeilt. Mit dem könnte Marpingen den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze auf einen Punkt verringern. sem

Die C-Jugend der JFG Schaumberg-Prims empfängt am Samstag um 15 Uhr in der Regionalliga den Tabellenführer FSV Mainz 05. Gespielt wird auf dem Kunstrasenplatz des VfL Primstal.