1. Saarland
  2. St. Wendel

Jetzt anmelden zu Wild-Kochkurs in Weiskirchen

Jetzt anmelden zu Wild-Kochkurs in Weiskirchen

Weiskirchen. Am Samstag, 14. November, zehn bis 13 Uhr, bieten der Naturpark Saar-Hunsrück und die Naturlandstiftung Saar, Naturwacht, einen Wild-Kochkurs von A bis Z an. Henning Schwartz, Naturwacht erläutert den Kochfans was Wild alles zu bieten hat und warum Wild so besonders und wertvoll ist. Wildfleisch ist mit Ausnahme des Kaninchens von Natur mager und cholesterinarm

Weiskirchen. Am Samstag, 14. November, zehn bis 13 Uhr, bieten der Naturpark Saar-Hunsrück und die Naturlandstiftung Saar, Naturwacht, einen Wild-Kochkurs von A bis Z an. Henning Schwartz, Naturwacht erläutert den Kochfans was Wild alles zu bieten hat und warum Wild so besonders und wertvoll ist. Wildfleisch ist mit Ausnahme des Kaninchens von Natur mager und cholesterinarm. Das Fleisch enthält viel Eiweiß, zahlreiche B-Vitamine und Mineralstoffe. Vor allem die Spurenelemente Eisen, Zink und Selen machen Wildbret ernährungsphysiologisch wertvoll. Keine SchadstoffeWildfleisch gilt als unbelastet, da sich die Tiere natürlich ernähren und dadurch keine schädlichen Fremdstoffe (Mastfutter, Hormone, Medikamente) in das Fleisch gelangen. Der Referent zeigt den Hobbyköchen wie Wild zerlegt wird und was bei der Zubereitung der Fleischsorten der verschiedenen Wildarten zu beachten ist. Die Teilnehmer gehen auf eine kulinarische Erkundungstour ins Reich der Wildküche. Anschließend bereiten die Teilnehmer einen Rehrücken zu einem genüsslichen Wildgericht zu. Als Ausrüstung werden eine Schürze und ein Schreibblock empfohlen. Treffpunkt ist das Naturpark-Informationszentrum Weiskirchen. Die Teilnahme an der Veranstaltung beträgt 20 Euro pro Person. redEine frühzeitige Anmeldung ist bei der Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil, Telefon (06503) 921 40, erforderlich.