1. Saarland
  2. St. Wendel

Incognito gastiert beim Internationalen Palatia Jazzfestival in Kusel.

Incognito gastiert beim Internationalen Palatia Jazzfestival in Kusel.

Kusel. Palatia-Jazz präsentiert am Samstag, 31. Juli beim Burg Lichtenberg Open Air die Formation Incognito

Kusel. Palatia-Jazz präsentiert am Samstag, 31. Juli beim Burg Lichtenberg Open Air die Formation Incognito. Wie es klingt, wenn sich Fans von Earth, Wind & Fire und Jamiroquai gemeinsam mit George Benson, Roberta Flack, Dionnne Warwick, Stevie Wonder und Herbie Hancock eine Band basteln!? Die 30-jährige Erfolgsgeschichte des britischen Jazzfunk Kollektives Incognito um das Multitalent Jean-Paul "Bluey" Maunick, zugleich Komponist, Produzent, Gitarrist und Sänger, gibt die Antwort. Die Adaption von Ronnie Laws Jazzfunk-Klassiker "Always There", katapultierte die Band 1991 an die Spitze der internationalen Dancefloor Szene. Sanfter, bläsergetriebener Funk, Electric Jazz und Dancepop vereinen sich zum Motown-inspirierten Tanzgemisch und machen den Großteil der Maunick'schen Qualität aus. Eine feine Instrumentierungen, sanfte Melodielinien, harmonische Chorstimmen, funky Bässe, treibende House-Grooves und markante Bläsersätze sind auch die Ingredienzien bei den Neueinspielungen von Stevie Wonders "Don't You Worry 'bout A Thing" und "Nights Over Egypt" von den Jones Girls, die allesamt zu weltweiten Incognito-Hits wurden. Nicht nur im Studio wird Incognito hochgelobt, auch die Liveauftritte sind umschwärmt. Anlässlich ihres 30-jährigen Bühnenjubiläums gastieren Incognito beim Internationalen Jazzfestival Palatia Jazz. Mit im Gepäck ihre neue CD/DVD "Live in London". redBeginn: 21 Uhr. Vorband 19.15 Uhr. Einlass 18 Uhr (kulinarisches Programm) Eintrittskarten für 26,50 Euro bis 34,50 Euro gibt es beim Bürgerbüro der Kreisverwaltung Kusel, (0 63 81) 42 40 und bei der S.Y.M GmbH, in Deidesheim, (0 63 26) 96 77 77. Infotonband: (0 63 26) 96 77 78.