In Theley fließt das Blut, um Leben zu retten

Theley. "Alle, die heute kommen, erklären sich bereit, kranken Menschen mit ihrem Blut zu helfen", sagte die Referentin Sabine Böhme vom Blutspendedienst West in Bad Kreuznach. "Sie wissen, wofür ihr Blut gebraucht wird, zum Beispiel bei Operationen, bei Unfallverletzungen oder zur Unterstützung von Heilungsprozessen

 Gute Laune herrschte bei der Stärkung nach der Blutspende in Theley. Foto: atb

Gute Laune herrschte bei der Stärkung nach der Blutspende in Theley. Foto: atb

Theley. "Alle, die heute kommen, erklären sich bereit, kranken Menschen mit ihrem Blut zu helfen", sagte die Referentin Sabine Böhme vom Blutspendedienst West in Bad Kreuznach. "Sie wissen, wofür ihr Blut gebraucht wird, zum Beispiel bei Operationen, bei Unfallverletzungen oder zur Unterstützung von Heilungsprozessen." Sabine Böhme war dabei, als an diesem Tag vom Theleyer Roten Kreuz wieder zur Blutspende in der Erweiterte Realschule Schaumberg aufgerufen wurde. 118 Spender kamen, darunter waren auch fünf erstmals dabei. "Wir haben nun seit 1972 rund 17400 Blutspenden registriert", sagte Vereinsvorsitzender Bernd Mailänder. Unter den Personen, die zur Ader gelassen wurden, war auch der Theleyer und Sotzweiler Pastor Franz Peter Rech. Er hat es seit 1989 schon auf 37 Spenden gebracht. "Vor 19 Jahren hatte mir mein Hausarzt empfohlen, Blut zu spenden", erzählte der Geistliche. Durch seine seelsorgerische Tätigkeit im Krankenhaus sei er mit vielen Notfällen konfrontiert worden. Deshalb wolle er auch künftig beim Blutspender bleiben. Der vielfach verbreiteten Meinung, die Zahl der Blutspender gehe immer mehr zurück, trat Sabine Böhme entgegen: "Wir haben in Bad Kreuznach keinen Rückgang zu verzeichnen, sogar leichte Zugänge. Das ist darauf zurückzuführen, dass das Rote Kreuz seit einiger Zeit verstärkt für diese Tat der Nächstenliebe wirbt." Erfolgreich seien auch die Spendentermine, die das Rote Kreuz seit einiger Zeit in größeren Betrieben durchführt. Acht Blutspender wurden an diesem Tag in Theley geehrt. Für 60 Spenden Jörg Hoffmann (Theley), Frank Wilhelm (Theley), Reinhold Hornetz (Selbach), Lothar Peter (Theley) und Bernd Scherer (Theley). Für 40 Spenden Brigitte Schmidt (Tholey). Für 25 Spenden Christoph Ferdinand (Neunkirchen/Nahe) und für zehn Silke Groß (Lebach). Unter Teamleiter Dieter Ellgaß waren insgesamt 26 Helfer im Einsatz, darunter drei Ärzte. Nach dem Aderlass stärkten sich die Blutspender in der Schulcafeteria. gtr

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort