In 155 Einsätzen waren 980 Wehrkräfte 2042 Stunden im Dienst

Namborn. Die Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Namborn war im vergangenen Jahr zu insgesamt 155 Einsätzen gerufen worden. Dabei waren 980 Feuerwehrangehörige exakt 2042 Stunden im Einsatz. Das teilt Namborns Gemeindewehrführer Joachim Fritz jetzt mit. Er erinnert dabei besonders an die Sturmeinsätze am 28. Februar, bei dem die Einsatzkräfte stark gefordert waren

Namborn. Die Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Namborn war im vergangenen Jahr zu insgesamt 155 Einsätzen gerufen worden. Dabei waren 980 Feuerwehrangehörige exakt 2042 Stunden im Einsatz. Das teilt Namborns Gemeindewehrführer Joachim Fritz jetzt mit.Er erinnert dabei besonders an die Sturmeinsätze am 28. Februar, bei dem die Einsatzkräfte stark gefordert waren. Fritz: "Nur durch ein großes Vertrauen des Gemeinderates und der Verwaltung in die Arbeit der Feuerwehr ist es möglich, den vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Brandschutzbedarfsplan für die Gemeinde Namborn mit den Löschbezirken und der Wehrführung umzusetzen.

Der Gemeindewehrführer betont hier die gute Zusammenarbeit und erinnert bei seinem Rückblick auch an den Auftritt des Namborner Feuerwehrchores unter der Leitung von Fred Schaadt im Völkerschlachtdenkmal in Leipzig im Sommer vergangenen Jahres. se