1. Saarland
  2. St. Wendel

Idar-Oberstein richtet am Wochenende das Jugendcamp aus

Idar-Oberstein richtet am Wochenende das Jugendcamp aus

Idar-Oberstein. Vier Tage lang steht Idar-Oberstein ganz im Zeichen des Jugendcamps der Evangelischen Jugend im Rheinland. Mehr als 2000 Jugendliche werden erwartet. Mit einem Gottesdienst am Donnerstag, 3. Juni, 16.30 Uhr, am Platz auf der Idar wird das Jugendcamp offiziell eröffnet

Idar-Oberstein. Vier Tage lang steht Idar-Oberstein ganz im Zeichen des Jugendcamps der Evangelischen Jugend im Rheinland. Mehr als 2000 Jugendliche werden erwartet. Mit einem Gottesdienst am Donnerstag, 3. Juni, 16.30 Uhr, am Platz auf der Idar wird das Jugendcamp offiziell eröffnet. Ab 19 Uhr gibt es einen Abend der Begegnung in der Fußgängerzone in Idar-Oberstein und Open-Air-Bühnenprogramm. Am Sonntag, 6. Juni endet das Camp mit einem Schlussgottesdienst um zehn Uhr. Dazwischen erwarten die Teilnehmer weitere Programmangebote. Großes EinzugsgebietSeit 1994 findet alle vier Jahre ein zentrales Jugendcamp der Evangelischen Jugend im Rheinland statt. Weil das Gebiet, in dem die Evangelische Jugend aktiv ist, riesig ist, weil ein großer Teil von Nordrhein-Westfalen, von Rheinland-Pfalz, das Saarland und sogar ein bisschen Hessen dazu gehört, weil man von rund 770 Kirchengemeinden gar nicht alle kennen kann: So gibt es wenigstens alle vier Jahre die Möglichkeit gibt, sich in ganz großer Runde zu treffen. Es wird mitgebracht, mitgemacht und mitgenommen: Neue Ideen, Anregungen, Freunde und das Gefühl einer Gemeinschaft. Ein Kirchentag im KleinenAlle vier Jahre bewerben sich Kirchenkreise als Veranstaltungsort dafür. Die Evangelische Jugend selbst entscheidet, wo das nächste Jugendcamp stattfinden soll. Ziel ist auch, verschiedenste Regionen der Landeskirche kennen zu lernen. So war das Jugendcamp bereits in Altenkirchen und in Moers. Es ist kein Zeltlager mit Schlammschlacht und Lagerfeuer. Es ist eine Art Kirchentag im Kleinen. Über Gemeinde- und Kirchenkreisgrenzen, Bundesländer- und Regionengrenzen hinweg gibt es in Workshops, Aktionen, Erlebnis-Parcours, Sport-Turnieren, Konzerten, Andachten, kleinen und großen Veranstaltungen Gelegenheit, über den eigenen Kirchturm hinaus zu erleben, was die anderen machen und Impulse für zu Hause mit zu nehmen. Und natürlich jede Menge Spaß, Chillen und neue Freundschaften. red