1. Saarland
  2. St. Wendel

Hüpfen für die Gesundheit

Hüpfen für die Gesundheit

Bosen. Eine neue Trampolin-Anlage mit zehn Feldern auf insgesamt rund 160 Quadratmetern öffnet Anfang Mai ihre Pforten: Der Standort ist direkt innerhalb des Biergartens am Bosaarium

Bosen. Eine neue Trampolin-Anlage mit zehn Feldern auf insgesamt rund 160 Quadratmetern öffnet Anfang Mai ihre Pforten: Der Standort ist direkt innerhalb des Biergartens am Bosaarium. Die Trampolinanlage "Tramposaarium" ist die größte Outdoor-Anlage dieser Art im südwestdeutschen Raum und dürfte zu einem Publikumsmagneten werden, hofft die Bosener Seeverwaltung. Die neue Trendsportart ergänzt die vorhandenen Angebote an Spielplätzen, Hüpfburgen und Kinderunterhaltung am Bostalsee.Der neue Anziehungspunkt für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene kann auch für Jump-Parties, Schulklassen, Ferienfreizeiten, Geburtstagsfeiern und für sonstige Feierlichkeiten gemietet werden. Auf Wunsch kann bei Gruppenanmeldungen sogar Musik dazu aufgelegt werden.Das Besondere an der Trendsportart Trampolinspringen: Es macht nicht nur Spaß, sondern ist enorm gesundheitsfördernd. Es hat positive Wirkung auf Körper, Geist und Psyche und fördert insbesondere den Gleichgewichtssinn. Wer zehn Minuten auf dem Trampolin hüpft, erreicht genauso viel wie mit 30 Minuten Laufen. Trampolinspringen ist für den Körper drei Mal effektiver und gesünder als Joggen - und zudem schont es die Gelenke. redKarten: Der Eintritt kostet für zehn Minuten zwei Euro. Außerdem gibt es Sparkarten und besondere Gruppentarife. Geöffnet ist das Tramposaarium täglich von elf bis 19 Uhr (außer bei schlechtem Wetter) sowie nach Vereinbarung (beispielsweise bei Gruppenterminen). Informationen: Team des Tramposaariums, Telefon (0176) 21 21 02 69.