1. Saarland
  2. St. Wendel

HSG Nordsaar verliert beim TV Merchweiler knapp mit 33:34

HSG Nordsaar verliert beim TV Merchweiler knapp mit 33:34

Merchweiler. Erneute Niederlage für die Handballer der HSG Nordsaar in der Saarlandliga: Im zweiten Spitzenspiel innerhalb von acht Tagen musste sich die HSG am vergangenen Sonntag auch dem TV Merchweiler mit 33:34 geschlagen geben. An der Tabellensituation ändert dieses Ergebnis allerdings nichts

Merchweiler. Erneute Niederlage für die Handballer der HSG Nordsaar in der Saarlandliga: Im zweiten Spitzenspiel innerhalb von acht Tagen musste sich die HSG am vergangenen Sonntag auch dem TV Merchweiler mit 33:34 geschlagen geben. An der Tabellensituation ändert dieses Ergebnis allerdings nichts. Die HSG bleibt auf dem Dritten Platz hinter Spitzenreiter Völklingen und der HG Saarlouis II. Merchweiler hat keine Chance mehr, noch an den Nordsaarmännern vorbei zu ziehen. Trotzdem ist Nordsaar-Trainer Manfred Wegmann nicht zufrieden: "Es ist nicht egal, wie wir hier gespielt haben. Wir wollen anständigen Handball spielen. Heute haben wir es Merchweiler leicht gemacht - und das ist ärgerlich."Katastrophale Abwehrleistung Vor allem in der ersten Hälfte ließ die HSG Nordsaar dem TV Merchweiler viel Platz. Die starke Abwehr, wie sie in den vergangenen Partien zu sehen war, war diesmal kaum vorhanden. Und im Angriff luden Fehlpässe und Fehlwürfe Merchweiler immer wieder zu Gegenstößen ein. Zur Pause führten die Gastgeber bereits mit 21:16. "Unsere Abwehr war in der ersten Halbzeit katastrophal. Wir haben erst nach 35 Minuten angefangen Handball zu spielen", ärgert sich Wegmann. Ab diesem Zeitpunkt holte Nordsaar Tor um Tor auf. 40 Sekunden vor Schluss traf Holger Schneider zum 33:33. Doch trotz Überzahl konnte die HSG Nordsaar das Unentschieden nicht über die Zeit bringen. Tim Ackermann machte sechs Sekunden vor dem Ende das Siegtor für den TV Merchweiler. sih