1. Saarland
  2. St. Wendel

HSG Nordsaar feiert 50:35-Rekordsieg in Brotdorf

HSG Nordsaar feiert 50:35-Rekordsieg in Brotdorf

Brotdorf/Marpingen. Achter Sieg in Folge für die HSG Nordsaar in der Handball-Saarlandliga: Mit sage und schreibe 50:35 (24:14) Toren haben die Nordsaarländer am Samstag in fremder Halle der großen Unbekannten der Liga, der Merziger Spielgemeinschaft HF Untere Saar II, deutlich die Grenzen aufgezeigt

Brotdorf/Marpingen. Achter Sieg in Folge für die HSG Nordsaar in der Handball-Saarlandliga: Mit sage und schreibe 50:35 (24:14) Toren haben die Nordsaarländer am Samstag in fremder Halle der großen Unbekannten der Liga, der Merziger Spielgemeinschaft HF Untere Saar II, deutlich die Grenzen aufgezeigt. Die Nordsaarländer haben sich damit zum ersten Mal in der Saison an die Tabellenspitze gesetzt. Damit hatten die Zuschauer in der Brotdorfer Seffersbachhalle 85 Treffer gesehen - macht alle 42 Sekunden ein Tor. "In meiner ganzen Trainer-Laufbahn habe ich noch nie so viele Tore in einem Spiel gesehen", schmunzelte Manfred Wegmann, Trainer der HSG, über den außergewöhnlichen Sieg seiner Mannschaft. Vor der Partie hatte Wegmann seine Truppe bestens motiviert und gewarnt, die Merziger Mannschaft, häufig verstärkt durch Regionalligaspieler, keinesfalls zu unterschätzen. Und die Spieler beherzigten seine Worte, nach 15 Minuten stand es schon 16:7 zugunsten der HSG. Da nahm Handball-Lehrer Wegmann es seinen Spieler auch nicht mehr ganz so übel, dass sie mit 35 Gegentoren "die Abwehr zeitweise doch ziemlich vernachlässigt haben".Beste Werfer auf Seiten der Nord-Saarländer waren Lukas Böing mit zwölf Toren sowie Jan Böing mit sieben Treffern. Jetzt geht es für die Spieler der HSG aber erst einmal in die verdiente Winterpause, bevor es am 16. Januar zum Spitzenspiel der Saarlandliga kommt. Dann trifft die HSG vor heimischem Publikum in Marpingen auf den Tabellenzweiten TBS Saarbrücken. aml