1. Saarland
  2. St. Wendel

Hofelds Alte Herren lösen Dauer-Sieger Gronig ab

Hofelds Alte Herren lösen Dauer-Sieger Gronig ab

Hofeld. Im vergangenen Jahr wurden die Alten Herren des SV Hofeld beim Hallen-Kreispokal der St. Wendeler Volksbank für AH-Mannschaften Zweiter. Am vergangenen Samstag machten sie nun den Schritt nach ganz vorne - und nutzten wieder einmal den Heimvorteil in der Namborner Liebenburghalle. Im Finale besiegten die Hofelder das Team des Nachbarvereins SV Baltersweiler mit 2:1

Hofeld. Im vergangenen Jahr wurden die Alten Herren des SV Hofeld beim Hallen-Kreispokal der St. Wendeler Volksbank für AH-Mannschaften Zweiter. Am vergangenen Samstag machten sie nun den Schritt nach ganz vorne - und nutzten wieder einmal den Heimvorteil in der Namborner Liebenburghalle. Im Finale besiegten die Hofelder das Team des Nachbarvereins SV Baltersweiler mit 2:1. Frank Czehak hatte die Hofelder Fußball-Oldies nach zwei Minuten in Führung gebracht, die Albert Flesch Mitte der Spielzeit ausglich. Den vielumjubelten Siegestreffer erzielte Markus Decker vier Sekunden vor Schluss. Dabei hatten die Hofelder Altstars bereits im Halbfinale gleich zweimal Fortuna auf ihrer Seite. Mit der Schlusssirene erzielte Thomas Decker, der Bruder von Markus, den 3:3-Ausgleich gegen den FC Gronig und führte dann das Team in einem Siebenmeterschießen-Krimi zum 8:7-Sieg. Neun Mannschaften spielten um ein Preisgeld von 700 Euro. Der SV Wolfersweiler, Gewinner des Kreispokal des vergangenen Jahres, schied diesmal bereits in der Vorrunde aus und kassierte mit 2:6 gegen den FC Gronig auch die höchste Niederlage des gesamten Turniers. Der FC Gronig, der den Pokal dreimal in Folge gewann, wurde dieses Mal auf Grund des Torverhältnisses Dritter. Es folgte der SC Alsweiler, der im Halbfinale mit 0:3 an Baltersweiler scheiterte. se