1. Saarland
  2. St. Wendel

Hellas-Coach Alt: "Unsere Chancen stehen 50:50"

Hellas-Coach Alt: "Unsere Chancen stehen 50:50"

Marpingen. Fußball-Verbandsligist FC Hellas Marpingen hat das Spiel gegen den Aufstiegs-Aspiranten SV Mettlach erwartungsgemäß verloren: 0:2 hieß es nach 90 Spielminuten im Mettlacher Stadion am Schwimmbad. Das Führungstor für die Heimelf fiel nach einer schönen Einzelaktion von Kai Kammer. Sein Schuss prallte zunächst an den kurzen Pfosten

Marpingen. Fußball-Verbandsligist FC Hellas Marpingen hat das Spiel gegen den Aufstiegs-Aspiranten SV Mettlach erwartungsgemäß verloren: 0:2 hieß es nach 90 Spielminuten im Mettlacher Stadion am Schwimmbad. Das Führungstor für die Heimelf fiel nach einer schönen Einzelaktion von Kai Kammer. Sein Schuss prallte zunächst an den kurzen Pfosten. Es folgte ein Flachpass in die Mitte des Sechzehners, wo Helmut Hürter sich mit dem 1:0 für die feine Vorarbeit bedankte (5.). "In dieser Situation waren wir offensichtlich noch gar nicht auf dem Platz", kritisierte Hellas-Trainer Thomas Alt. Seine Mannschaft fand nach dem frühen Rückstand zwar etwas besser ins Spiel, konnte nach vorne jedoch kaum Akzente setzen. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Marpingen wollte und konnte nicht, Mettlach konnte zwar, schien aber nicht zu wollen. Trotzdem gelang dem SVM das 2:0. Alt nahm seine Elf in Schutz: "Wir haben mit dem letzten Aufgebot gespielt. Migge Müller und Patrick Urhahn sind nach ihren langen Verletzungszeiten gerade mal in der Lage, 40 oder 50 Minuten zu spielen. Aber auf Grund unseres Personalmangels mussten sie durchspielen." Trotz der Niederlage hat sich die Gesamtsituation nicht geändert, denn Liga-Schlusslicht Hemmersdorf verlor ebenfalls (1:3 beim 1. FC Saarbrücken II). "Die Chancen auf den Klassenverbleib stehen nach wie vor 50:50", schätzt der Hellas-Coach." tog