1. Saarland
  2. St. Wendel

Hasborn verlegt letztes Saisonspiel gegen den FCS nach Völklingen

Hasborn verlegt letztes Saisonspiel gegen den FCS nach Völklingen

Hasborn. Jetzt geht's um die Wurst für den SV Hasborn in der Fußball-Oberliga Südwest

Hasborn. Jetzt geht's um die Wurst für den SV Hasborn in der Fußball-Oberliga Südwest. Nachdem die Rot-Weißen in den letzten Wochen fast ausnahmslos gegen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte spielten, geht es in der entscheidenden Phase der Saison gegen viele Mannschaften, die ebenfalls im Tabellenkeller stehen - und gegen die die Punkte für den Ligaverbleib geholt werden sollen. Zum Auftakt der "Wochen der Wahrheit" muss der Tabellenletzte an diesem Samstag, 12. April, 15.30 Uhr, beim Tabellenelften TuS Mayen ran. "Wenn wir an die aufsteigende Tendenz der vergangenen Spiele anknüpfen, bin ich zuversichtlich", sagt Hasborns Spielertrainer Bernd Rohrbacher und hofft auf einen (Teil-)Erfolg. Torhüter Jörg Henkes wird nach seiner überstandenen Zerrung im Oberarm ebenso wieder in die Mannschaft zurückkehren wie Kapitän Manuel Schirra nach seinem Muskelfaserriss. Dafür wird Stürmer Dominic Stumpf nicht zur Verfügung. Peter Lauer und der A-Jugendliche Mathias Zimmer sollen geschont werden. Unterdessen wurde bekannt, dass Hasborn sein Heimspiel gegen den 1. FC Saarbrücken am letzten Spieltag im Völklinger Hermann-Neuberger Stadion austragen wird. "In Hasborn hätten wir nur spielen können, wenn wir umfangreiche bauliche Maßnahmen am Waldstadion durchgeführt hätten. Dies würde enorme Kosten mit sich bringen. Dieses finanzielle Risiko wollten und konnten wir nicht eingehen", erklärt der Vorsitzende Joachim Warken. Bezüglich der Austragung der Partie richtete Hasborn Anfragen an Röchling Völklingen, Borussia Neunkirchen und den FC Homburg. Völklingen machte das beste Angebot und deshalb wird die Begegnung dort stattfinden. "Wir müssen nur einen sehr fairen prozentualen Anteil der Zuschauereinnahmen abgeben. Den Getränke- und Essensverkauf können wir in komplett eigener Regie durchführen", erklärt Warken. sem