Handball: Handball: Moskitos in Budenheim ohne Chance

Handball : Handball: Moskitos in Budenheim ohne Chance

Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Marpingen-Alsweiler haben im Auswärtsspiel bei der FSG Mainz-Budenheim II eine deutliche 23:31 (12:18)-Niederlage einstecken müssen. „So wie wir aufgetreten sind, war nicht mehr drin“, fasste HSG-Trainer Jürgen Hartz den Spielverlauf zusammen. Mit 6:5 führte die HSG Marpingen-Alsweiler nach elf Minuten, ehe dem Team zu viele Fehler unterliefen. „Wir haben nicht die nötige Konzentration auf das Spielfeld bringen können. In der Deckung haben wir bis zur Halbzeit nicht wie gewohnt agiert“, findet Hartz. Davon profitierte Mainz und zog bis zum Seitenwechsel auf 18:12 davon. Beim Zwischenstand von 15:23 (40. Minute) schienen die Moskitos völlig unterzugehen, doch binnen sechs Minuten kämpften sie sich wieder auf 20:24 heran. „In Überzahl haben wir dann die Chance verpasst noch näher aufzuschließen“, haderte Hartz. So ging die Schlussphase dann klar an Mainz. Mit 2:6 Punkten belegt die HSG Tabellenplatz zehn und empfängt am Samstag, 20 Uhr, den Vorletzten TSG Friesenheim in der Alsweiler Sporthalle.

Die Tore für die HSG Marpingen-Alsweiler: Michelle Hartz 7, Anna Bermann 4, Lara Hanslik 4/1, Marie Kiefer 3, Solveig Petrak, Denise Jung je 2, Carolin Wegmann 1.

Mehr von Saarbrücker Zeitung