1. Saarland
  2. St. Wendel

Hallenrunde der Jugendfußballer im Saarland abgesagt

Wegen der Pandemie : Hallenturniere im Jugendfußball fallen in diesem Winter flach

Anders als im Aktivenbereich, wo die Situation noch unklar ist, hat der SFV die Hallenrunde für Nachwuchs-Kicker abgesagt.

Während der Saarländische Fußballverband (SFV) bei den Herren und Frauen noch überlegt, ob es in diesem Winter eine Hallenrunde geben wird, ist diese Entscheidung im Jugendbereich (dort wird die Variante Futsal gespielt) unter der Woche bereits gefallen. „Alle Kreise haben beschlossen, aufgrund der aktuellen Situation die Hallenrunde abzusagen“, berichtet der neue Kreisjugendleiter des Nordsaar-Kreises Gerd Mathey. „Dieselbe Entscheidung hat der Regionalverband Südwest getroffen.“ Damit wird es im Winter 2020/21 weder eine Kreis- noch eine Saarlandmeisterschaft in den einzelnen Altersklassen geben. Auch die südwestdeutschen Meisterschaften werden nicht stattfinden.

In den Spielbetrieb der Jugend-Hallenturniere wären viele Teams – und damit viele Spieler – involviert gewesen, was eine Realisierung in Zeiten von Corona erschwert hätte. Zudem hätten Turnier-Veranstalter aufwendige Hygienekonzepte erstellen müssen.

Auf dem Feld gab es im Nordsaar-Kreis seit dem Saisonbeginn Anfang September im Jugendbereich schon einige Spielabsagen – überwiegend weil Spieler von Vereinen nach Corona-Fällen an ihren Schulen vorsorglich in Quarantäne mussten. „Vor allem die Umgebung von Lebach war nach der Schulschließung des dortigen Geschwister-Scholl-Gymnasiums davon betroffen“, sagt Mathey.

Noch ist der Kreisjugendleiter aber optimistisch, dass die Feldrunde regulär beendet werden kann – auch, weil die terminliche Flexibilität aufgrund der Absage der Hallenrunde größer geworden ist. „Notfalls hätten wir zudem noch die Möglichkeit, die Spielzeit bis zum 30. Juni nach hinten zu verlängern“, erklärt Mathey. In den Junioren-Verbandsligen soll die aktuelle Runde beispielsweise nach der derzeitigen Planung regulär am 5. Juni enden.