Große Feier um das Leinsamenöl

Große Feier um das Leinsamenöl

Fürth. An der historischen Ölmühle Wern in Fürth wird am Sonntag, 12. Juli, ab elf Uhr das 5. Leinblütenfest gefeiert. An diesen Tag stehen Leinen und Leinsamenöl im Mittelpunkt des Festes. Neben Textilien gilt die besondere Aufmerksamkeit dem Leinsamenöl.Neben Raps war Leinöl die beliebteste Ölsaat, die man früher in der 160 Jahre alten Mühle zu Öl presste

Fürth. An der historischen Ölmühle Wern in Fürth wird am Sonntag, 12. Juli, ab elf Uhr das 5. Leinblütenfest gefeiert. An diesen Tag stehen Leinen und Leinsamenöl im Mittelpunkt des Festes. Neben Textilien gilt die besondere Aufmerksamkeit dem Leinsamenöl.Neben Raps war Leinöl die beliebteste Ölsaat, die man früher in der 160 Jahre alten Mühle zu Öl presste. An diesem Festtag können sich die Besucher frisches, kaltgepresstes Leinsamenöl direkt vom Erzeuger abfüllen lassen. Auch gesunde Speisen mit Leinöl werden vorgestellt.Ein Bauernmarkt mir regionalen Produkten und alten Handwerkskünsten wird Jung und Alt begeistern. Korbflechter und Besenbinder, Drechsler und Sensendengler, Lohmacher und Filzer zeigen ihr Handwerk.Aus Anlass des Leinblütenfestes fährt am 12. Juli mehrmals die Ostertalbahn von Ottweiler nach Schwarzerden. Vom Bahnhof Fürth geht es über den Berg zur Ölmühle Wern.Die historische Ölmühle ist an diesem Tag Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen. So geht es auch auf einer Wanderung über den neu angelegten Mühlenpfad. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr an der Ölmühle. Radfahrer erreichen das Leinblütenfest zum Beispiel über den "Saarland-Radweg", der nur etwa 500 Meter vorbeiläuft. kp

Mehr von Saarbrücker Zeitung