1. Saarland
  2. St. Wendel

Gläubige pilgern nach Klausen zu Ehren der Gottesmutter

Gläubige pilgern nach Klausen zu Ehren der Gottesmutter

St. Wendel/Urweiler. Für die Tage vom 9. bis 11. Juli laden die Pfarreien St. Wendelin und St. Marien, Urweiler-Leitersweiler, wieder zur Fußwallfahrt nach Klausen in die Eifel ein. Es ist der 24. Pilgergang in den bekannten Wallfahrtsort, in dem die Gottesmutter ganz besonders verehrt wird

St. Wendel/Urweiler. Für die Tage vom 9. bis 11. Juli laden die Pfarreien St. Wendelin und St. Marien, Urweiler-Leitersweiler, wieder zur Fußwallfahrt nach Klausen in die Eifel ein. Es ist der 24. Pilgergang in den bekannten Wallfahrtsort, in dem die Gottesmutter ganz besonders verehrt wird. Die Zahl 24 nennt jedoch nur die Wallfahrten, die seit den 80er Jahren stattgefunden haben, als der Fußgang wieder neu belebt wurde. In früheren Zeiten gingen die Gläubigen regelmäßig nach Klausen, um die Sorgen des Alltags der Mutter Maria vorzutragen und sie um Hilfe zu bitten.Am ersten Wallfahrtstag, dem 9. Juli, ist um sieben Uhr in der Urweiler Pfarrkirche Gottesdienst mit Pilgersegen. Anschließend gehen die Gläubigen über Güdesweiler, Neunkirchen/Nahe und den Peterberg bis nach Nonnweiler. Am 10. Juli ist um sieben Uhr in der Nonnweiler Kirche das Morgengebet. Dann führt der Weg über Hemeskeil, Hinzert und die Fischerhütte bis zur Bescheider Mühle. Die letzte Etappe am 11. Juli beginnt um 7.30 Uhr an der Mühle und führt über Trittenheim an der Mosel zum Zielort Klausen. Es steht jedem Pilger frei, einen, zwei oder drei Tage mitzugehen. In Nonnweiler kann in der Schulturnhalle und auf der Bescheider Mühle in der Scheune übernachtet werden, was im Teilnehmerpreis enthalten ist. Wallfahrer können sich aber auch auf eigene Kosten eine andere Übernachtungsmöglichkeit suchen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, nach jeder Etappe abends mit dem Bus nach Hause zu fahren. Der Bus bringt die Wallfahrer am darauffolgenden Tag rechtzeitig zum Abmarsch wieder nach Nonnweiler und zur Bescheider Mühle. Kinder, die an der dreitägigen Wallfahrt nicht teilnehmen oder die ganze Strecke nicht bewältigen können, haben die Möglichkeit, nur am Samstag, 11. Juli, mitzugehen. Anmeldungen zu der Wallfahrt sind ab sofort möglich. Der Vorbereitungsabend für die Pilgertour ist am Montag, 6. Juli, 20 Uhr, im Cusanushaus. gtrInfos und Anmeldungen: Pfarramt St. Wendelin, Telefon (06851) 24 64.