Gläubige besuchen das Grab des heiligen Wendelin in St. Wendel

Gläubige besuchen das Grab des heiligen Wendelin in St. Wendel

St. Wendel. 50 Gläubige aus der Pfarrei St. Marien Urweiler/Leitersweiler haben gestern einen Pilgergang über den Eichbösch zum Grab des heiligen Wendelin unternommen. Nach dem Frühstück im Cusanushaus feierten sie die heilige Messe in der Basilika mit. Zahlreiche Pilger kamen auch am Nachmittag, um an der Messe teilzunehmen

St. Wendel. 50 Gläubige aus der Pfarrei St. Marien Urweiler/Leitersweiler haben gestern einen Pilgergang über den Eichbösch zum Grab des heiligen Wendelin unternommen. Nach dem Frühstück im Cusanushaus feierten sie die heilige Messe in der Basilika mit. Zahlreiche Pilger kamen auch am Nachmittag, um an der Messe teilzunehmen. Das Pilgeramt heute um zehn Uhr ist gleichzeitig die Eröffnungsfeier für den neuen Abschnitt des Jakobsweges zwischen St. Wendel und Saarbrücken. Pastor Anton Franziskus wird den Wallfahrern, die sich nach dem Gottesdienst auf den ersten 15 Kilometer langen ersten der drei Abschnitte nach Tholey aufmachen, den Pilgersegen erteilen. Um 15 Uhr beginnt das Pilgeramt zum "Tag der älteren Menschen", in dem ihnen die Krankensalbung erteilt wird. Nach dem Gottesdienst ist Treffen im Cusanushaus. Für heute haben sich Pilgergruppen aus Ramstein und Saarbrücken-St. Eligius, eine Gruppe des Seniorenkreises Peterberg und der Landfrauenchor aus Perl angekündigt. Der Perler Chor gestaltet um 18 Uhr das Abendlob in der Basilika mit. gtr

Mehr von Saarbrücker Zeitung