1. Saarland
  2. St. Wendel

Gibt's noch einen Sommer-Endspurt?

Gibt's noch einen Sommer-Endspurt?

Am nächsten Samstag ist es so weit, dann beginnen nämlich in Berlin die 12. IAAF-Leichtathletik-Weltmeisterschaften. Und dann heißt es wieder Laufen, Springen und Werfen. Wer von den Athleten gut in Form ist, der hat die Chance, eine Goldmedaille zu gewinnen

Am nächsten Samstag ist es so weit, dann beginnen nämlich in Berlin die 12. IAAF-Leichtathletik-Weltmeisterschaften. Und dann heißt es wieder Laufen, Springen und Werfen. Wer von den Athleten gut in Form ist, der hat die Chance, eine Goldmedaille zu gewinnen. Wie kriege ich nun bloß den Bogen zu unserem Wetter? Vielleicht so: Unserem Sommer 2009 würde Edelmetall sicherlich auch gut stehen, doch zurzeit ist er etwas außer Form, so dass er, jedenfalls ohne Doping, keine Chance mehr haben wird, in die meteorologischen Geschichtsbücher einzugehen. Doping im Wetter hatten wir an dieser Stelle schon vor ein paar Monaten thematisiert, und wir haben gelernt, dass menschliche Wetterbeeinflussung ziemlich unsportlich ist. In der vergangenen Woche gab es an der Saar zwar einige durchaus sommerliche Momente. Aber mal unter uns: Nur weil dieser Sommer nun mit drei heißen Tagen am Stück seine neue persönliche Jahresbestleistung aufgestellt hat, ist er noch lange kein Topfavorit auf einen Eintrag in die Wetter-Annalen. Die neue Woche wird daran wohl auch nichts ändern können. Zwar wird es bei uns insgesamt recht freundlich, mal abgesehen von einzelnen Schauern und Gewittern an den Nachmittagen, aber die Temperaturen liegen meist deutlich unter 30 Grad Celsius. Und die wären ja wohl nur die unterste Messlatte für ein wirklich erfolgreiches Sommerabschneiden. Insofern muss unser Sommer wohl - ähnlich wie Michael Schumacher in der Formel 1 - nochmal in die Rehabilitation, um dann zu einem vielleicht erfolgreichen Finalsprint Ende August anzusetzen und quasi seinen zweiten Frühling kurz vor dem Herbst zu erleben. Schön wär's. Um sicher zu gehen, sollte man bis dahin jeden auch noch so zarten Sonnenstrahl in vollen Zügen genießen. Und wenn es dann doch zu unsommerlich werden sollte, kann man sich ja drinnen, in den eigenen vier Wänden, vor die Glotze setzen und die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in der Bundeshauptstadt Berlin ansehen. Hier wird es sportlich gewiss heiß hergehen. Sind doch echten Gewinnertypen am Start - sofern sie nicht gedopt sind.