1. Saarland
  2. St. Wendel

Gesundheitstag des Roten Kreuzes in Hirstein kam gut an

Gesundheitstag des Roten Kreuzes in Hirstein kam gut an

Hirstein. Der Ortsverein Hirstein des DRK veranstaltete seinen achten Gesundheitstag. In dem und um das DRK-Heim konnten sich die Besucher kostenlos den Blutdruck und Blutzucker messen lassen. DRK-Ortsvereinsvorsitzender Oswald Penth, von Beruf Krankenpfleger, empfahl, bei erhöhten Werten ein Tagesprofil erstellen zu lassen

Hirstein. Der Ortsverein Hirstein des DRK veranstaltete seinen achten Gesundheitstag. In dem und um das DRK-Heim konnten sich die Besucher kostenlos den Blutdruck und Blutzucker messen lassen. DRK-Ortsvereinsvorsitzender Oswald Penth, von Beruf Krankenpfleger, empfahl, bei erhöhten Werten ein Tagesprofil erstellen zu lassen. Kennzeichen für hohe Blutzuckerwerte seien beispielsweise starker Durst, häufiges Wasserlassen, Antriebslosigkeit, Leistungsschwäche und unerwartete Gewichtsabnahme. Penth wies auch auf die verschiedenen Selbsthilfegruppen wie Koronar- und Diabetiker-Gruppe hin. Außerdem wurden an diesem Gesundheitstag Tipps zur generell gesunden Ernährung gegeben und Sofortmaßnahmen am Unfallort mit Erster Hilfe erklärt. "Wenn wir unseren Körper wieder ernster nehmen, dann gibt es nicht nur einen Gesundheitstag im Jahr, wie in Hirstein, sondern viele Jahre in Gesundheit", betonte Namborns Bürgermeister Theo Staub in seinem Grußwort. Auch Hirsteins Ortsvorsteher Manfred Gondolf lobte das Engagement des Vereins und dankte ihm für das Geleistete. Der Gesundheitstag begann mit einem gut besuchten Oldie-Abend. Dem DRK Hirstein gehören derzeit elf Aktive und insgesamt 65 Mitglieder an. Um auch in Zukunft die Aufgaben beim DRK meistern zu können, soll kräftig um Nachwuchs geworben werden, kündigte Oswald Penth an. Die Gruppenstunde des Vereins findet alle 14 Tage donnerstags von 19 Uhr bis 21 Uhr statt. se