1. Saarland
  2. St. Wendel

Gesundheitsamt meldet sieben neue Corona-Fälle im Landkreis St. Wendel

Keine weiteren Fälle in Kita : Aber sieben Neuinfektionen im Landkreis St. Wendel

Gleich sieben Menschen im Landkreis St. Wendel haben am Mittwoch ein positives Corona-Test-Ergebnis erhalten.

Das teilt ein Sprecher aus dem Landratsamt mit. Demnach stammen zwei Betroffene aus der Kreisstadt, zwei aus der Gemeinde Marpingen und jeweils einer aus den Kommunen Freisen, Namborn und Nohfelden.

Laut des Sprechers gebe es keinen Zusammenhang zwischen diesen Neuinfektionen und dem erkrankten Kind in der Kindertagesstätte in Oberthal. Dort ist am Dienstag ein Corona-Fall bekannt geworden. Daraufhin wurde die katholische Einrichtung geschlossen. Das Team des Gesundheitsamtes hat 63 Jungen und Mädchen sowie zwei Betreuer abgestrichen. Drei Ergebnisse stehen nach Angaben des Sprechers noch aus, alle anderen sind negativ. Dennoch müssen die Betroffenen bis einschließlich 13. Oktober zu Hause bleiben. So lange bleibt auch die Kita dicht.

Seit Beginn der Pandemie haben sich in der Region 214 Menschen mit Covid-19 angesteckt. Davon sind 184 genesen. Sechs Personen sind in Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Nachweislich erkrankt sind aktuell 24 Patienten. Die Verteilung: Kreisstadt (83), Oberthal (24), Marpingen (25), Namborn (22), Tholey (21), Nohfelden (17), Freisen (15), und Nonnweiler (7).