1. Saarland
  2. St. Wendel

Gesellige Stunden beim Seniorennachmittag in Haupersweiler

Gesellige Stunden beim Seniorennachmittag in Haupersweiler

Haupersweiler. Etwa 40 Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahren waren zum Seniorennachmittag ins Vereinshaus nach Haupersweiler gekommen, um am ersten Adventsonntag in geselliger Runde und schon weihnachtlicher Atmosphäre einige gemütliche Stunden miteinander zu verbringen

Haupersweiler. Etwa 40 Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahren waren zum Seniorennachmittag ins Vereinshaus nach Haupersweiler gekommen, um am ersten Adventsonntag in geselliger Runde und schon weihnachtlicher Atmosphäre einige gemütliche Stunden miteinander zu verbringen. Christrosen als Dekoration auf den Tischen und der Adventsbasar des Kapellenvereins sorgten für einen stimmungsvollen Start in die Adventszeit. Ortsvorsteher Franz-Josef Danneck begrüßte die Besucher, darunter als Ehrengäste Bürgermeister Wolfgang Alles und Pastor Hanno Schmitt. Der Seniorentag sei ein Dankeschön für die Lebensleistung der älteren Generation, die nach dem Krieg den Grundstein gelegt habe zum Aufbau der Wirtschaft und der Gesellschaft für die nachfolgenden Generationen. Hauperweiler zähle heute 670 Einwohner, von denen 113 älter als 65 Jahre seien. Mit einem Präsent wurden die ältesten Besucher, Maria Löber, 86, und Edmund Schaadt, 82, vom Ortsvorsteher geehrt. Wendelin Schaadt brachte die Senioren zum Schmunzeln, hielt er doch Vorträge über besondere Ereignisse Anfang der 70er Jahre. Da wurde auch von einem Klassentreffen gesprochen und von einer Straußrede. Aber auch die Lehrerschaft von ganz früher wurde von Wendelin Schaadt ins Leben zurückgerufen. Eingebunden in den Seniorennachmittag war auch wieder ein Adventsbasar des Kapellenvereins, der mit einer Tombola verbunden war. Die Vorsitzende Anne Schaadt und Schriftführerin Hermine Scheer präsentierten im Vereinshaus ein vielfältiges Angebot an weihnachtlichen Basteleien. Der Verkaufserlös geht in die Erhaltung des Kreuzweges und der Hubertuskapelle. kp