1. Saarland
  2. St. Wendel

Gemeinderat befürwortet Konjunktur-Vorhaben

Gemeinderat befürwortet Konjunktur-Vorhaben

OberthalGemeinderat befürwortet Konjunktur-VorhabenEtwa 800 000 Euro aus dem Konjunkturprogramm erwartet die Gemeinde Oberthal. Mit dem Geld sollen der Kindergarten in Güdesweiler und die Bliestalhalle in Oberthal saniert sowie das alte Schulgebäude in Steinberg-Deckenhardt abgerissen werden

OberthalGemeinderat befürwortet Konjunktur-VorhabenEtwa 800 000 Euro aus dem Konjunkturprogramm erwartet die Gemeinde Oberthal. Mit dem Geld sollen der Kindergarten in Güdesweiler und die Bliestalhalle in Oberthal saniert sowie das alte Schulgebäude in Steinberg-Deckenhardt abgerissen werden. Der Oberthaler Gemeinderat hat in seiner Sitzung am gestrigen Abend diese Vorhaben befürwortet. > Bericht folgt vfUrexweilerÜber Gemeinderatswahl, Geschenke, GrundschuleÜber die Einteilung der Gemeinde Marpingen in Wahlbereiche für die Wahl zum Gemeinderat am 7. Juni, über die höhere Dotierung der so genannten Geldehrengeschenke zur Geburt von Kindern, über die außerschulische Nutzung der Marpinger Grundschule, über den Umbau der Alsweiler Schule zur Kindertageseinrichtung und über anderes berät am morgigen Mittwoch, 18. Februar, der Marpinger Rat. Die öffentliche Sitzung beginnt 17.30 Uhr im Urexweiler Gasthaus "Bäckersch". ruSt. WendelWer vermisst seinen jungen weißen Kater?Ein junger weißer Kater mit schwarzem Schwanz ist am Mittwoch, 11. Februar, in der Straße Im Falkenbösch zugelaufen. Das meldet die St. Wendeler Stadtverwaltung. Der Besitzer kann sich beim St. Wendel Fundamt in der Gymnasialstraße 21 melden, heißt es. red Kontakt: Fundamt, Telefon (0 68 51) 80 92 04.St. WendelRotes Kreuz sucht Unfallopfer-DarstellerEine neue "Gruppe für realistische Unfalldarstellung" will das St. Wendeler Rote Kreuz bilden. Solche Unfalldarstellung sei wichtig, damit sich haupt- und ehrenamtliche Helfer auf den Einsatz im Notfall vorbereiten können, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Unfalldarstellung beginnt am morgigen Mittwoch, 18. Februar, um 17 Uhr im Rotkreuz-Zentrum in der Essener Straße im St. Wendeler Industriegebiet. Mitmachen können alle, die mindestens zwölf Jahre alt sind. Vermittelt werde, Verletzte zu mimen und Wunden und Verletzungen in Szene zu setzen. Mitzubringen ist alte Kleidung. ww Informationen: Claudia Michel, Tel. (06857) 699535.St. WendelMann wirft Löcher in FahrdienstleiterstandDie Polizei hat am vergangenen Samstag, 14. Februar, einen 18-Jährigen auf frischer Tat ertappt, der gegen drei Uhr von Gleis eins aus mit Schottersteinen faustgroße Löcher in die Scheiben des Fahrdienstleiterstandes des St. Wendeler Bahnhofs geworfen hatte. Laut Polizeiangaben habe der betrunkene junge Mann bei seiner Festnahme "erheblichen Widerstand" geleistet. ru