1. Saarland
  2. St. Wendel

Frohsinn und Quartett Rauber suchen Nachwuchs

Frohsinn und Quartett Rauber suchen Nachwuchs

Hofeld-Mauschbach/Eisweiler. Die Chorgemeinschaft MGV Frohsinn Hofeld-Mauschbach/Quartett Rauber Eisweiler traf sich zum Kameradschaftsabend. Vorsitzender Erich Christmann berichtete über die Leistung der Chorgemeinschaft 2008. 41 Proben und 16 öffentliche Auftritte hätten hohe Anforderungen an Chorleiter Anatol Raisow und die Sänger gestellt

Hofeld-Mauschbach/Eisweiler. Die Chorgemeinschaft MGV Frohsinn Hofeld-Mauschbach/Quartett Rauber Eisweiler traf sich zum Kameradschaftsabend. Vorsitzender Erich Christmann berichtete über die Leistung der Chorgemeinschaft 2008. 41 Proben und 16 öffentliche Auftritte hätten hohe Anforderungen an Chorleiter Anatol Raisow und die Sänger gestellt. Durch besonderen Probenbesuch zeichnete sich Gerhard Bick aus, der an allen Proben teilnahm. Nur eine "Schicht" versäumte Andreas Schwan. Beide wurden mit einem kleinen Präsent geehrt. Herausragendes Ereignis war die sechstätige Ausflugsfahrt nach Oberwiesenthal. Die Chorgemeinschaft sang dabei in der Kapelle in Annaberg und in der Frauenkirche in Dresden. Weiter nannte Christmann die Liedertage und die Teilnahme am Adventskonzert des Kreischorverbandes St. Wendel in der Bonifatiuskirche in Hofeld. Der Chorgemeinschaft Frohsinn/Quartett Rauber gehören derzeit nur noch 17 Sänger an. Ohne neue Sänger, so Christmann weiter, ist der Bestand der Chorgemeinschaft gefährdet. Deshalb soll eine Werbekampagne gestartet werden. se