1. Saarland
  2. St. Wendel

Freisens Trainer Alt will zum Saisonauftakt endlich mal einen Sieg

Freisens Trainer Alt will zum Saisonauftakt endlich mal einen Sieg

Freisen. "Seit ich hier Trainer bin, haben wir drei Mal das erste Spiel verloren, dass soll sich jetzt endlich einmal ändern", sagt Wolfgang Alt, Trainer von Fußball-Landesligist FC Freisen, vor dem ersten Saisonspiel an diesem Sonntag, 10. August, um 15 Uhr zu Hause gegen den SV Furpach

Freisen. "Seit ich hier Trainer bin, haben wir drei Mal das erste Spiel verloren, dass soll sich jetzt endlich einmal ändern", sagt Wolfgang Alt, Trainer von Fußball-Landesligist FC Freisen, vor dem ersten Saisonspiel an diesem Sonntag, 10. August, um 15 Uhr zu Hause gegen den SV Furpach. Nach einer turbulenten Saison, in der der FC in der Rückrunde völlig von der Rolle war und erst in einem Entscheidungsspiel gegen Uchtelfangen (2:1) den Ligaverbleib unter Dach und Fach brachte, hofft Alt, mit seiner Mannschaft wieder an die guten Leistungen aus der Vorrunde der vergangenen Spielzeit anknüpfen zu können. "Unser großes Ziel wäre natürlich die Qualifikation für die Saarlandliga", erklärt Alt. Um das Ziel zu erreichen, muss Freisen je nach Anzahl der Oberliga-Absteiger mindestens Zehnter werden. Mit Daniel Marx vom SV Furschweiler, Christoph Dingels vom SV Weiersbach und Alexander Becker vom VfR Baumholder hat Freisen drei Neuzugänge verpflichtet, die am Sonntag von Beginn an auflaufen werden. "Becker wird auf der linken Seite spielen, Dingels im Offensivbereich und Marx in der Defensive", sagt Alt. Mit Lukas Lehnen, der vom FC Marpingen kam, könnte ein vierter Neuzugang im Kader stehen. Sein Einsatz ist wegen einer Prellung aber fraglich. "Ich bin überzeugt, dass wir mit diesen Neuzugängen stärker als in der Vorsaison sind", erklärt Alt. Quasi ein Neuzugang ist auch Stürmer Julian Scholler. Er wollte Freisen eigentlich verlassen und zum VfB Theley wechseln. Nachdem beide Vereine sich nicht über die Ablösesumme einigen konnten, bleibt er jetzt aber bei den Blau-Weißen. Nicht mehr für den FC auflaufen werden Patrick und Apichat Schumacher. Sie haben sich dem SV Baltersweiler aus der Kreisliga A Schaumberg angeschlossen. sem