1. Saarland
  2. St. Wendel

Freisener Verein ist stolz auf seine Tennis-Mädchen

Freisener Verein ist stolz auf seine Tennis-Mädchen

Freisen. Die Tennisfreunde Freisen sind stolz auf ihre jugendlichen Spielerinnen, waren doch in der vorjährigen Spielsaison gleich 40 Mädchen in insgesamt fünf Jugendmannschaften eifrig beim Tennisspielen dabei. Sie wurden von Herbert Peter und Theo Werle betreut. Die beiden U-15 Mannschaften errangen jeweils den 4. Tabellenplatz in ihrer Gruppe

Freisen. Die Tennisfreunde Freisen sind stolz auf ihre jugendlichen Spielerinnen, waren doch in der vorjährigen Spielsaison gleich 40 Mädchen in insgesamt fünf Jugendmannschaften eifrig beim Tennisspielen dabei. Sie wurden von Herbert Peter und Theo Werle betreut. Die beiden U-15 Mannschaften errangen jeweils den 4. Tabellenplatz in ihrer Gruppe. Für die Kleinfeldmannschaften wurden ein Familienfest, eine Weihnachtsfeier und ein gemütliches Abschlussessen veranstaltet. Auf der Jahreshauptversammlung der Tennisfreunde Freisen im Sportheim des FC Freisen erstattete Schriftführer Peter Klüss den Jahresbericht 2007. Die Mannschaft der Herren 30 konnte leider wegen Spielerknappheit in der Spielsaison 2007 nur ein Spiel bestreiten. Für 2008 erhofft man sich mit der Meldung einer vierer Mannschaft mehr Spieltermine. Im Mai finden vier Spiele jeweils um 16 Uhr statt. Nach starken Gegnern in der Bezirksliga ist die Mannschaft der Herren 55 in die A-Klasse abgestiegen und wird 2008 in die Herren 55 III Oberkirchen integriert. Der Spielbetrieb für diese Mannschaft findet samstags und mittwochs auf den Plätzen in Freisen statt. Die Mannschaft der Herren 60 ist in die Herrenmannschaft 60 II Oberkirchen eingebunden. Auch hier finden die Spiele samstags auf den Plätzen in Freisen statt. kp

Auf einen Blick:Der Vorstand der Tennisfreunde Freisen: Erster Vorsitzender ist Sascha Klos, zweiter Vorsitzender ist Timo Schramm, Schriftführer ist Peter Klüss, Kassenwart ist Reinhard Loch, Jugendwarte sind Herbert Peter und Theo Werle und Beisitzer sind Maria-Theresia Schumacher, Carmen Linn, Anja Kleinbauer, Erwin Reinert und Wolfgang Kirchner. kp