Freisener Alltag in den 40er Jahren

Freisener Alltag in den 40er Jahren

Freisen. Nach der Herausgabe des ersten Freisener Heimatkalenders hat die Arbeitsgruppe "Gemeindegeschiche/Gemeindegeschichten" nun eine kleine Schrift über das Leben in Freisen während der 40er Jahr des 20. Jahrhunderts verfasst

Freisen. Nach der Herausgabe des ersten Freisener Heimatkalenders hat die Arbeitsgruppe "Gemeindegeschiche/Gemeindegeschichten" nun eine kleine Schrift über das Leben in Freisen während der 40er Jahr des 20. Jahrhunderts verfasst. Im Mittelpunkt des Werkes stehen die Anekdoten von Agnes Wahl, die ein lebendiges Bild aus dem Alltag einer Freisener Großfamilie aus dieser Zeit zeichnen. Weitere Elemente der kleinen Schrift sind die Illustrationen des verstorbenen Freisener Malers Josef Alles sowie eine Auswahl poetischer Werke der Heimatdichterin Gisela Müller. Auch traditionelle Rezepte aus der regionalen Küche sind in dem Buch zu finden. Das Werk kann ab sofort zum Preis von zehn Euro im Freisener Rathaus in der Schulstraße 60 erworben werden. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung