Landwirtschaft: Wunder bringt Zwillinge zur Welt

Landwirtschaft : Wunder bringt Zwillinge zur Welt

Vierlings-Schaf in Oberkirchen ist am Mittwochmittag zum ersten Mal Mutter geworden.

Fast genau auf den Tag vor einem Jahr, am 1. März, gab es auf dem Hof Quackenmühle in Oberkirchen ein seltenes Ereignis: Vierlinge wurden geboren. Vier Lämmern half Florian Rolshausen auf die Welt. In einer SZ-Aktion machten damals Leser Namensvorschläge. Die Resonanz war riesig. Und dann stand fest: Vitalis, Vural, Velix und Wunder sollten schließlich die Tiere heißen.

Am Mittwochnachmittag schickte Florian Rolshausen eine freudige Nachricht an die Saarbrücker Zeitung: „Wunder ist soeben zweifache Mutter geworden.“ Ganz ohne menschliche Hilfe kamen die Lämmer zur Welt. Rolshausen freut sich: „Die Böckchen sind fit.“ Auf die Namensvorschläge von Seiten der SZ-Leser kann Rolshausen jetzt aber nicht zurückgreifen. Denn traditionell fangen die Namen der männlichen Nachkommen mit dem gleichen Buchstaben  an wie der Name des Vaters. Und der Bock, den Wunder nun zum Papa gemacht hat, heißt Sandro. Auf dem Hof  gibt es derzeit übrigens nicht nur die beiden Böckchen, 4,2 und 4,5 Kilogramm schwer, zu bestaunen, sondern insgesamt 74 Lämmer, wie Rolshausen berichtet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung