1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Willy-Brandt-Medaille für SPD-Aushängeschild

Willy-Brandt-Medaille für SPD-Aushängeschild

Seit mehr als 40 Jahren ist Herbert Meindl bereits in der SPD aktiv. Dafür und für seine ehrenamtlichen Verdienste wurde ihm beim politischen Aschermittwoch die Willy-Brandt-Medaille verliehen.

Voll des Lobes war der SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende Gerald Linn beim politischen Aschermittwoch im Pfarrheim in Oberkirchen , als er die Willy-Brandt-Medaille an Herbert Meinl (Oberkirchen ) als Dank und Anerkennung für sein langjähriges ehrenamtliche Engagement überreichte. Meinl verkörpere in besonderer Weise die sozialdemokratische Ideale Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Seine Verbundenheit zu den Werten und seine Verdienste um die Partei seien beispielhaft.

"Herbert Meinl ist ein Aushängeschild der SPD und Vorkämpfer für die sozialdemokratische Idee in Oberkirchen ", ergänzte der SPD-Kreischef Magnus Jung . "Er ist sichtbar in unserem Dorf und Gemeinschaftsleben verwurzelt", sagte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Manfred Pickard.

Herbert Meinl (69) trat am 1. Januar 1972 in die SPD ein. Er gehört seit insgesamt 20 Jahren dem Ortsrat von Oberkirchen an, war von 2009 bis 2012 stellvertretender Ortsvorsteher und ist seit 2012 Ortsvorsteher in dem Weiselbergort. Außerdem war er sieben Jahre Mitglied des Gemeinderates Freisen und 14 Jahre Schriftführer des SPD-Ortsvereins Oberkirchen . 1969 gründete er den DRK-Ortsverein Oberkirchen , war 27 Jahre lang dessen Vorsitzender und ist seit 1996 DRK-Schatzmeister. Herbert Meinl war zudem elf Jahre DRK-Ausbilder und Bereitschaftsführer, sechs Jahre im DRK-Rettungsdienst tätig und hat135 mal Blut seit 1972 gespendet. Vorsitzender des Vereinsrings Oberkirchen ist er seit 2013 und in weiteren Ortsvereinen Mitglied.