1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Wegen Corona ist auch das Dorffest in Freisen abgesagt

Corona-Krise : Freisener feiern Dorffest und Partnerschaft später

Die Vereinsgemeinschaft Freisen teilt mit, dass das für 26. bis 28. Juni geplante Dorffest abgesagt ist. Der Vorsitzende Alexander Becker erläutert hierzu: „Die Gesundheit ist das höchste Gut. Diese gilt es zu schützen.

Darüber hinaus haben wir eine Verpflichtung gegenüber älteren Menschen und unserer Gesellschaft. Die teilnehmenden Vereine haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber am Ende war die Entscheidung einstimmig virtuell getroffen worden.“ Der Vorstand der Vereinsgemeinschaft habe mit allen Beteiligten und bereits vertraglich fixierten Partnern eine Absprache getroffen: Das Dorffest wird nicht absagt, sondern nur verschoben. „Der neue Termin, welcher im Sommer 2021 stattfinden soll, wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben“, kündigt Becker an.

Schlichtweg erleichtert seien alle Beteiligten gewesen, dass Bands, Zeltbauer, Brauerei und Tontechniker auch für 2021 ihr Angebot aufrechterhalten. „Für die Umsetzung in diesem Jahr müsste in diesen Tagen der Vorverkauf für Tombola, Mittagessen und Sommer-Wiesn beginnen“, erklärt Becker. Dies sei aufgrund der gegenwärtigen Situation nicht vorstellbar: „Keiner will Menschen von Tür zu Tür schicken, um für ein Fest zu werben, wo heute jeder andere Gedanken hat, die einen selbst oder einen Lieben betreffen.“ Daher sei die Verlegung des Freisener Dorffestes die einzige vernünftige Lösung gewesen.

Hinzu komme, dass der 30. Geburtstag der Partnerschaft mit Mutzig so nicht hätte gefeiert werden können. Außerdem sei die Fußball-Europameisterschaft ebenfalls ins kommende Jahr verlegt worden. Schließlich war für den Familien-Sonntag geplant, das Achtelfinalspiel der Europameisterschaft auf LED-Leinwand zu übertragen. „Die Vereinsgemeinschaft Freisen verspricht ein tolles Dorffest 2021“, sagt Becker.