THW Freisen freut sich über seine neuen Helfer

THW Freisen freut sich über seine neuen Helfer

13 neue Einsatzkräfte verstärken ab sofort den THW-Ortsverband Freisen. Sechs Junghelfer legten bereits im April die Grundausbildungsprüfung ab, weitere sieben im September.

Helfer aller saarländischen THW-Ortsverbände legten kürzlich wieder im Ortsverband St. Wendel die Grundausbildungsprüfung ab. Freisen stellte dabei mit sieben Prüflingen die stärkste Teilnehmergruppe in St. Wendel. Insgesamt wurden 37 Prüflinge geprüft. Bereits im April dieses Jahres wurden sechs Junghelfer aus Freisen geprüft. Der Ortsverband Freisen kann somit in diesem Jahr auf die Rekordzahl von 13 Helfern, die ihre Grundausbildung erfolgreich absolviert haben, zurückgreifen.

Der Nachwuchs im Ortsverband Freisen , über alle Altersklassen ab 18 Jahren, ist somit gesichert. Sowohl was die Anzahl der Helfer aus der Jugendgruppe betrifft als auch was die Anzahl der Helfer, die als Seiteneinsteiger dazugekommen sind, lassen die Ortsverbandsführung positiv in die Zukunft blicken. Die Prüflinge aus Freisen waren Vivian Matheis, Corinna Thull, Michael Matheis, Michael Schultheis, Steven Bier, Philipp Oberfrank und Ralph Grabmann, die Ausbilder Walter Jung, Peter Alles und Danny Heinrich.

Der Verein sucht noch weitere Frauen und Männer, die sich zum THW-Helfer ausbilden lassen wollen. Zum Beispiel in der Fachgruppe Logistik mit dem Schwerpunkt Verpflegung oder in der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen.

Mehr als 60 aktive Helfer leisten derzeit in Freisen ihren Dienst in der Ausbildung, Einsatzvorbereitung und im Einsatz. Hinzu kommt eine Jugendgruppe mit rund 30 Jugendlichen und seit Mai im Aufbau mit 15 Kindern die Minigruppe im Alter von sechs bis neun Jahren. "Es ist toll zu sehen, dass es uns weiterhin gelingt, Menschen für den Dienst am Nächsten zu begeistern", sagte Michael Becker, Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbandes Freisen .