Konzert: Schulband rockt in der Festhalle

Konzert : Schulband rockt in der Festhalle

Beim zweiten Musikfest der Gemeinschaftsschule Freisen machten Schüler aller Klassenstufen mit.

Als musikalisches Gemeinschaftsprojekt der besonderen Art könnte man das zweite Musikfest der Gemeinschaftsschule Freisen bezeichnen, das kürzlich in der Festhalle in Oberkirchen über die Bühne ging. So zumindest beschreibt es die Schule. Schüler aller Klassenstufen durften sich an dem Konzert beteiligen, was an den ständig wechselnden Band-Besetzungen auf der Bühne deutlich wurde. Dem Konzert waren zahlreiche Proben vorausgegangen, die die jungen Musiker mit viel Ausdauer meisterten. Bereits seit Schuljahresbeginn übten die Schulbandmitglieder wöchentlich fleißig ihre Songs mit den beiden Lehrern Sebastian Ließmann und Rouven Ballof. Parallel dazu studierte die Chor-Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung von Caroline Jakobs ihre Gesangsstücke ein. In einer gemeinsamen Workshop-Phase wurden beide Gruppen unter Beteiligung der Musiklehrerin Kathrin Eberle zusammengeführt, sodass am Ende ein harmonisches Gesamtbild entstand.

Mit dem Titel „Highway to hell“ der australischen Hard-Rock-Band AC/DC, der überraschend abrupt nach dem Intro „Comptine d‘Un Autre Été“ aus dem Film „Die zauberhafte Welt der Amélie“ startete, setzte die Schulband gleich ein musikalisches Ausrufezeichen und legte die Latte für die folgenden Auftritte sehr hoch. Knapp zwei Stunden lang, inklusive einer 15-minütigen Pause, dauerte das Konzert, zu dessen Höhepunkten auch die beiden ruhigeren Eigenkompositionen „Talk to you“ und „Lost“ der Schülerin Maresa Rayburn sowie der Titel „Run boy run“ von Woodkid zählten.

Bei letzterem konnte dann auch die Drum- und Percussion-Abteilung der Schulband ihr Können unter Beweis stellen. Da alle Titel von den Schülern selbst ausgewählt worden waren, wurde an diesem kurzweiligen Abend ein breites und vielfältiges musikalisches Spektrum abgedeckt. Unterstützt wurde die junge Freisener Truppe von Achim Donauer, Vater eines Bandmitglieds, der für den technischen Support verantwortlich zeichnete.

Mehr von Saarbrücker Zeitung