Schüler im Zeitungsfieber

Freisen. Alle vier Siebenerklassen der ERS Freisen nehmen am Projekt "Zeitung macht Schule" teil. Die Klassen 7b und 7d waren die Ersten, die sich am Projekt beteiligten. Seit November bekamen wir täglich und kostenlos die aktuelle Saarbrücker Zeitung in die Schule geliefert

Freisen. Alle vier Siebenerklassen der ERS Freisen nehmen am Projekt "Zeitung macht Schule" teil. Die Klassen 7b und 7d waren die Ersten, die sich am Projekt beteiligten.Seit November bekamen wir täglich und kostenlos die aktuelle Saarbrücker Zeitung in die Schule geliefert. Wir beschäftigten uns in den ersten drei Wochen intensiv mit der Entstehung, dem Aufbau und dem Inhalt der Saarbrücker Zeitung.

So erstellten wir im ersten Teil ein Portfolio "Grundwissen rund um die Saarbrücker Zeitung". Dort hielten wir die Ergebnisse, die wir uns selbstständig erarbeitet hatten, fest. Sehr aufschlussreich und interessant war für uns auch der Besuch des Redakteurs Matthias Zimmermann. Wir hatten ihn kräftig mit Fragen gelöchert, die bislang noch unbeantwortet geblieben waren.

Im zweiten Teil des Projektes wurden wir zu Zeitungsexperten angeleitet. Wir bildeten Teams, die sich jeweils mit einem speziellen journalistischen Thema beschäftigten. Am Ende der Teamarbeit stellten die "Experten" den Mitschülern ihre Ergebnisse anhand eines Referates und mit Hilfe eines Plakates vor.

Rede und Antwort

Am Ende erhielt jeder von uns einen Presseausweis. Unser Fazit: Unser Projekt hat sehr viel Spaß gemacht, war interessant und sehr lehrreich. Wir waren sechs Wochen im Zeitungsfieber. Jannick Klos, Jana Schmidt und Anna-Lena Volz, Klassenstufe 7 der Erweiterte Realschule Freisen

Unsere Mitschüler konnten danach Fragen stellen, wenn sie etwas nicht genau verstanden hatten, und wir standen ihnen Rede und Antwort.