Ruhebänke in Eitzweiler werden saniert

Ruhebänke in Eitzweiler werden saniert

Eitzweiler. Der Höhepunkt im Leben des Heimatvereins war im vergangenen Jahr die historische Fotoausstellung mit 300 Bildern, die einen Einblick in das bäuerliche Leben früherer Zeiten vermittelte. Außerdem gab der Verein den Heimatkalender 2008 mit dem Titel "Eitzweiler Erinnerungen" heraus

Eitzweiler. Der Höhepunkt im Leben des Heimatvereins war im vergangenen Jahr die historische Fotoausstellung mit 300 Bildern, die einen Einblick in das bäuerliche Leben früherer Zeiten vermittelte. Außerdem gab der Verein den Heimatkalender 2008 mit dem Titel "Eitzweiler Erinnerungen" heraus. In der Jahreshauptversammlung erstattete Schriftführer Volker Schrod den Geschäftsbericht. Im Mai fand unter der Führung von Roland Geiger eine Führung durch St. Wendel statt. Der Verein unterstützte den Heimatverein Namborn bei einem Ausstellungsprojekt über die Gemeinde beim Jubiläums "50 Jahre Saarland". Im Juli stand eine Fahrt zum Züscher Hammer auf dem Programm. Ebenso wurde der Globus in St. Wendel besucht. In diesem Jahr wird der Verein mit der Herausgabe einer Reihe von Heimatheften beginnen. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbeauftragten Gerd Gelzleichter erarbeitete Iris Seibert für das Umweltministerium ein Gewässernamenprojekt. Derzeit beschäftigt sich die Vorsitzende mit der Erforschung der Flurnamen. In diesem Jahr will der Verein die Ruhebänke des Dorfes sanieren und in Zusammenarbeit mit der Denkmalbehörde wird ein Grenzsteinprojekt beginnen. Das Haus "Joobs", das vor dem Abriss steht, soll innen und außen fotografisch dokumentiert werden. Für das Kindergartenfest am 20. April in Freisen wird der Heimatverein Bilder zum Thema "Als die Großmutter ein Kind war" zur Verfügung stellen. Der Verein hat seine Mitarbeit am Eitzweiler Heimatabend im November zugesagt. Zusammen mit dem Heimatverein Oberkirchen wollen auch Mitglieder an dem geplanten historischen Bildband der Gemeinde mitarbeiten. Im Mai soll zum Edelsteindorado gewandert werden. Im Sommer geht es in eine Sprudelfabrik. kp

Auf einen BlickDer Vorstand: Vorsitzende ist Iris Seibert, Kassierer Gunter Cloos, Schriftführer Volker Schrod, Beisitzer sind Anke Hirth, Heidemarie Gelzleichter, Gerd Gelzleichter, Dieter Hirth und Gerald Linn. Der Verein hat zurzeit 43 Mitglieder. kp

Mehr von Saarbrücker Zeitung