Therapiereiten: Reitstunde mit einer Grand-Prix-Siegerin

Therapiereiten : Reitstunde mit einer Grand-Prix-Siegerin

Einen ganz besonderen Dressurlehrgang bot kürzlich das Gestüt Kallenfels in Reitscheid an. Denn niemand Geringeres als die mehrfache Grand-Prix-Siegerin Uta Gräf gab sich hierbei als Lehrgangsleiterin die Ehre.

Mit sicherem Blick erkannte Gräf, wo die Schwächen der acht Teilnehmer und ihrer Pferden lagen. Geduldig erklärte sie, was die Reiter besser machen können, um diese auszubügeln. „Es wurde so lange geübt, bis alle zufrieden waren: Reiter, Pferd und Trainerin“, berichtet Betriebsleiterin Stefanie Keller. Sie erzählt zudem, dass es es auffällig gewesen sei, wie oft die Trainerin die Teilnehmer lobte. „Wichtig waren Uta Gräf auch Pausen für das Pferd als Belohnung. Wenn etwas gut geklappt hat, machte sie kleine Schrittpausen am langen Zügel, danach arbeiteten die Pferde um so besser wieder mit.“

Gräf habe den Unterricht darüber hinaus immer so gestaltet, dass auch Außenstehende etwas davon hatten. So konnten sich insgesamt noch 30 Zuschauer wichtige Infos für den richtigen Umgang mit dem Pferd holen.

Auf der Anlage Reitscheid, die von der Pferdewirtin und Reittherapeutin Stefanie Keller geleitet wird, finden regelmäßig Lehrgänge rund um den Reitsport für Kinder und Erwachsene statt. Neben einer Pferdepension wird therapeutisches Reiten sowie eine klassische Reitausbildung angeboten.