1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Kindergarten: Regenbogen-Kinder begeisterten bei Sommerfest mit Musical

Kindergarten : Regenbogen-Kinder begeisterten bei Sommerfest mit Musical

(red) Die Begeisterung des Publikums war groß. Es gab viel Beifall für die Musicalaufführung „Fremde werden Freunde“ beim Sommerfest der katholischen Kindertagesstätte Regenbogen Oberkirchen. „Wir wollten uns für unser Sommerfest etwas Besonderes einfallen lassen“, meinten Standortleiterin Silke Haupenthal und Pastoralreferent Thomas Röder.

Mit dem Singspiel „Fremde werden Freunde“ wählten sie ein Stück aus, das ihnen nicht nur von der Länge und dem Schwierigkeitsgrad her zusagt, sondern obendrein ein aktuelles Thema aufgreift. Wochenlang wurde mit den Mädchen und Jungen der gesamten Kindertagesstätte geprobt. Alle Kinder, von der Krippe bis zu den drei Kitagruppen, waren beim Musical dabei. Das Resultat ihrer Bemühungen präsentierten Kinder und Erzieherinnen beim Sommerfest in der gut besuchten Festhalle Oberkirchen.

Dabei hieß es „Vorhang auf und Bühne frei“ für das Kita-Ensemble und das Musical „Fremde werden Freunde“. Heidi Egert, Anita Hütter und Rolf Krenzer schrieben für das zum Nachdenken anregende Stück den Text, Reinhard Horn komponierte die Musik. Mit schönen Stimmen trugen die Kinder die Stücke vor. Instrumental begleitet wurden die kleinen Sänger von Pastoralreferent Thomas Röder. Bei dem Lied „Weil wir Freunde sind, kann uns nichts mehr trennen“ hatten die Kinder einen rhythmischen Tanz aufs Paket gelegt, der das Publikum begeisterte.

Das Musical erzählt die Geschichte der Kinder in Gelbland und in Blauland. Als sich die Menschen in Gelbland streiten, flüchten alle nach Blauland. Zuerst sind sie dort willkommen, doch schon bald wird es den Blauländern zu viel: zu viele Fremde. Die Blauländer beschließen, eine Mauer zu errichten. Eines Tages fängt ein Kind aus Blauland an, Seifenblasen über die Mauer zu den Gelbländern zu schicken. Die Kinder dort tun es ihm gleich. Ein Meer von Seifenblasen tanzt über der Mauer, die von den Kindern daraufhin eingerissen wird und so wurden Fremde Freunde.