1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Realschüler genießen Aussicht auf Paris

Realschüler genießen Aussicht auf Paris

Freisen. Früh morgens fuhren wir los, unsere Vorfreude auf Paris lag in der Luft. Nach einer anstrengenden Fahrt war unsere Begeisterung über die Ankunft um so größer. Schon die erste Sehenswürdigkeit, Notre Dame, beeindruckte uns sehr. Unser Hotel befand sich im Hochhausviertel von Nanterre. Nach dem Einchecken fuhren wir gleich zum Montmartre

Freisen. Früh morgens fuhren wir los, unsere Vorfreude auf Paris lag in der Luft. Nach einer anstrengenden Fahrt war unsere Begeisterung über die Ankunft um so größer. Schon die erste Sehenswürdigkeit, Notre Dame, beeindruckte uns sehr. Unser Hotel befand sich im Hochhausviertel von Nanterre. Nach dem Einchecken fuhren wir gleich zum Montmartre. Wir genossen die herrliche Aussicht über einen Teil von Paris und sahen den Künstlern beim Malen zu.Der nächste Tag begann mit dem gemeinsamen Frühstück im Hotel. Danach machten wir uns auf den Weg zum Louvre, um die vielen berühmten Bilder und besonders die Mona-Lisa zu sehen. Unser nächstes Ziel war der Eiffelturm, auf den wir uns am meisten freuten. Die Aussicht von der zweiten Plattform war atemberaubend. Wichtig für uns Mädchen war natürlich auch das Shoppen. Gelegenheit dazu hatten wir im Printemps Haussmann. In den Galleries Lafayette konnten wir uns die Kleider und Schuhe nur anschauen, Preise von 500 bis 1000 Euro waren dann doch zu viel für unsere schmalen Schüleretats.

Da wir den Eiffelturm unbedingt noch bei Nacht sehen wollten, begaben wir uns am Abend auf direktem Weg zum "Tour Eiffel". Kurz vor 22 Uhr begannen dann die 90 Glitzerlichter zu leuchten. Alles in Allem war es eine sehr gelungene Fahrt. Lena Weigerding, Isabelle Weber, Larissa Schramm und Selina Judenhuth, Klasse 9f der Erweiterten Realschule Freisen