Verwaltungschef in Fesseln : Freisens Hexen übernehmen das Rathaus

Der Gemeindeschlüssel ist jetzt in Narrenhand. Dem Bürgermeister wurde der Prozess gemacht.

Mutig trat Bürgermeister Karl-Josef Scheer (SPD) mit seinen Gefolgsleuten den Hexen, die sich anschickten, das Rathaus zu erobern, schon vor den Toren entgegen. Das Gefecht war indes doch recht kurz und so ergab er sich seinem Schicksal und Oberhexe Elena, in diesem Jahr übrigens zum ersten Mal im Amt. Flugs war der Verwaltunsgchef in Fesseln und wurde zur Verhandlung in den Ratssaal geführt, wo die Hexen kurzen Prozess mit ihm machten.

„Dat do Johr ware mir mol ganz schlau, on hann dat Rathaus mol e bissje frieher iwwerholl“, spielte Oberhexe Elena darauf an, dass man eine Stunde eher hier zu Gange war. Was zur Folge hatte, dass nicht ganz so viele den Rathaussturm begleitet hatten, als gewohnt. Sei‘s drum. „Die Schandtate on Missstände en userer Gemähn, die misse mir offdecke on dodemet mal die ganze Löcher do flicke“, holte die Oberhexe zu ihrer Anklage aus. Angeblich verliere sich das ganze Geld in Oberkirchen.

„Dafür wurde jedoch die wenigschde Geldscheine gezückt“, erwiderte der Bürgermeister. „Die meischde Eurone machte die Reise, net no Owwerkeije, sondern quer durch Freise.“ Das half jedoch alles nix, denn flugs wurde er eingekerkert und der Gemeindeschlüssel übernommen. Anschließend wurde der Sieg im Spiegelsaal gefeiert.