Picobello-Aktion : Unrat in Freisen aufgespürt und gesäubert

Anlässlich der er Kampagne „Saarland picobello“ waren auch Freisener Bürger im Einsatz, um die Natur von Müll zu befreien. In kurzer Zeit konnten die Container auf dem Bauhof der Gemeinde Freisen beladen werden.

Wie Ortsvorsteher Gerd Bonenberger berichtet, gab es zahlreiche Dreck-Ecken, wo Müll, ja sogar Reifen und ein Bett einfach hingeschmissen wurden. An der Aktion beteiligt waren: Straußjahrgang 2000, THW-Jugend und Jugendfeuerwehr, Grüne Hölle, Jagd- und Jagdgenossen, CDU Freisen, das Familienberatungszentrum, die Gemeinschaftsschule sowie weitere Bürger. Der Wirt des Sportheims bewirtete die Helfer.