1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. Freisen

Ortsverein ehrt soziales Engagement

Ortsverein ehrt soziales Engagement

Asweiler/Eitzweiler. "Bürgerschaftliches Engagement trägt nicht nur den Ortsverein Asweiler/Eitzweiler, sondern ist auch eine bedeutsame Form der Beteiligung an den Belangen des Gemeinwesens. Es hat in der Awo viele Gesichter, deren Vielfalt sich vor allem in den Aktivitäten vorwiegend im lokalen Raum zeigt

Asweiler/Eitzweiler. "Bürgerschaftliches Engagement trägt nicht nur den Ortsverein Asweiler/Eitzweiler, sondern ist auch eine bedeutsame Form der Beteiligung an den Belangen des Gemeinwesens. Es hat in der Awo viele Gesichter, deren Vielfalt sich vor allem in den Aktivitäten vorwiegend im lokalen Raum zeigt. Die Awo ist in den beiden Orten an vielen Stellen aktiv und somit in der örtlichen Vereinsarbeit fest verwurzelt." Das Zitat stammt aus der Rede des stellvertretenden Kreisvorsitzenden und Ortsvorstehers von Eitzweiler, Gerald Linn, anlässlich der Ehrungen beim OV Asweiler/Eitzweiler. Zuvor begrüßte OV-Vorsitzende Heidemarie Gelzleichter die Gäste und ganz besonders das Neumitglied Iris Seibert.Nach einer Einstimmung auf die Weihnachtszeit mit Gedichten und Lesungen ehrten Kreisvorsitzende Marlene Weinmann und Gerald Linn das dienstälteste Mitglied des Ortsvereins: Frieda Freytag ist seit dem 1. Januar 1975 Mitglied, das heißt zwei Jahre länger als ihr derzeitiger Ortsverein besteht. Ebenfalls geehrt wurden Gertrud Linn (seit 1979 Mitglied und bereits über 20 Jahren Mitglied im Ortsvereinsvorstand), Heidemarie Gelzleichter (Mitglied seit 1979 und ebenfalls über 20 Jahren im OV-Vorstand, davon viele Jahre stellvertretende Vorsitzende und seit 2004 Vorsitzende des Ortsvereins), die vor Ort besonders aktiv und somit ein Vorbild für das Ehrenamt ist, sowie Irene Klee (seit 1985 Mitglied und von 2001 bis 2004 im Ortsvereinsvorstand).

Im Anschluss an die Ehrungen spielte die siebenjähige Lara Seibert Geige, der achtjährige Joshua Hirth trug Weihnachtsgedichte vor und Irene Klee erfreute die Anwesenden mit Weihnachtsliedern auf der Flöte. red